Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    12.114,36
    +138,81 (+1,16%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.318,20
    +39,16 (+1,19%)
     
  • Dow Jones 30

    28.725,51
    -500,10 (-1,71%)
     
  • Gold

    1.668,30
    -0,30 (-0,02%)
     
  • EUR/USD

    0,9801
    -0,0018 (-0,19%)
     
  • BTC-EUR

    19.557,61
    -244,08 (-1,23%)
     
  • CMC Crypto 200

    443,49
    +0,06 (+0,01%)
     
  • Öl (Brent)

    79,74
    -1,49 (-1,83%)
     
  • MDAX

    22.370,02
    +578,99 (+2,66%)
     
  • TecDAX

    2.670,82
    +63,36 (+2,43%)
     
  • SDAX

    10.522,69
    +261,29 (+2,55%)
     
  • Nikkei 225

    25.937,21
    -484,84 (-1,83%)
     
  • FTSE 100

    6.893,81
    +12,22 (+0,18%)
     
  • CAC 40

    5.762,34
    +85,47 (+1,51%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.575,62
    -161,89 (-1,51%)
     

Münchener Rück: 265 Euro möglich?!

Gewinnmarge
Gewinnmarge

Bei der Aktie der Münchener Rück (WKN: 843002) gibt es ein neues Kursziel. Ein Analyst sieht 265 Euro auf die Anteilsscheine zukommen. Das wäre ganz gut. Wobei wir realistisch rechnen sollten. Gemessen an einem momentanen Kursniveau von 237,10 Euro läge das weitere Kurspotenzial bei gerade einmal 11,8 %. Viel ist das nicht, zusammen mit der starken Dividende kann das in einem einzelnen Jahr jedoch eine solide Gesamtrendite abbilden.

Wir müssen wohl nicht darüber sprechen, dass sich mit Blick auf die Gesamtbewertung kaum etwas verändern würde. Trotzdem wollen wir heute einmal schauen, wie sich die Münchener Rück hier entwickeln könnte, damit das auch wirklich eintritt.

Münchener Rück: 265 Euro realistisch?

Bei der Aktie der Münchener Rück scheinen 265 Euro als Kursziel durchaus als möglich, für mich womöglich sogar mehr. Selbst auf diesem Kursniveau läge das 2021er-Kurs-Gewinn-Verhältnis gerade einmal bei 13. Wenn das Management das 2022er-Jahresziel von 3,3 Mrd. Euro als Gewinn schafft, so könnte sich selbst auf diesem Kursniveau das Kurs-Gewinn-Verhältnis auf einen Wert von 11,2 verbilligen. Wir brauchen nicht einmal eine Menge Fantasie, um zu erkennen: Bei der Prognose und der Bewertung ist das durchaus realistisch.

Aber auch andere Kennzahlen sind relevant. Gemessen an 11,00 Euro Dividende würde die Münchener Rück auf 4,15 % Dividendenrendite kommen. Dividendenwachstum wäre in Anbetracht dieses Gewinnwachstums definitiv möglich und eine Option. Das könnte die Ausschüttungsrendite weiter in die Höhe steigen lassen.

Im Endeffekt wäre die Münchener Rück bei 265 Euro für mich wie eine defensive Dividendenaktie bewertet, die nicht einmal teuer ist. Aber für ihr Potenzial beim passiven Einkommen eine fairere Bewertung besäße. Insofern bin ich durchaus geneigt zu sagen, dass dieses Kursziel nicht einmal sehr ambitioniert erscheint. Aber es sind eben auch lediglich 11,7 %, die wir bis dahin benötigen.

Möglich, aber nicht kriegsentscheidend

Die Aktie der Münchener Rück kann 265 Euro als Kursziel realistisch erreichen. Keine Frage: Das sollte nicht einmal ein größerer Beinbruch sein. Weder die Distanz noch die Bewertung oder die Aussichten sind Stolpersteine, es ist ein realistisches Ziel.

Für mich entscheidender wäre jedoch, was nach den 265 Euro käme. Das Management hat mittelfristig weiteres Wachstum bis zur Mitte des Jahrzehnts in Aussicht gestellt, auch im Hinblick auf die Dividende. Wenn auch diese Prognose eintritt, so bin ich überzeugt, dass dieses Kursziel nur ein Vorgeschmack der langfristigen Möglichkeiten darstellt. Diese defensive DAX-Dividendenaktie, die zwar ein bisschen zyklisch und mit Blick auf die Schäden etwas unvorhersehbar sein kann, besitzt jede Menge mittel- bis langfristiges Potenzial, vor allem mit moderaten Zuwächsen.

Der Artikel Münchener Rück: 265 Euro möglich?! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien der Münchener Rück. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022