Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.118,13
    +205,54 (+1,59%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.533,17
    +96,88 (+2,82%)
     
  • Dow Jones 30

    31.500,68
    +823,32 (+2,68%)
     
  • Gold

    1.828,10
    -1,70 (-0,09%)
     
  • EUR/USD

    1,0559
    +0,0034 (+0,3273%)
     
  • BTC-EUR

    20.245,39
    -3,41 (-0,02%)
     
  • CMC Crypto 200

    462,12
    +8,22 (+1,81%)
     
  • Öl (Brent)

    107,06
    +2,79 (+2,68%)
     
  • MDAX

    26.952,04
    +452,36 (+1,71%)
     
  • TecDAX

    2.919,32
    +79,02 (+2,78%)
     
  • SDAX

    12.175,86
    +160,38 (+1,33%)
     
  • Nikkei 225

    26.491,97
    +320,72 (+1,23%)
     
  • FTSE 100

    7.208,81
    +188,36 (+2,68%)
     
  • CAC 40

    6.073,35
    +190,02 (+3,23%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.607,62
    +375,43 (+3,34%)
     

Männer, die mehr als 40 Liegestütze schaffen, haben ein geringeres Risiko für Herzerkrankungen

Liegestütze verringern  laut einer Studie das Risiko für Herzkreislaufkrankheiten.
Liegestütze verringern laut einer Studie das Risiko für Herzkreislaufkrankheiten.

Im Rahmen einer Studie fanden Forschende heraus, dass Männer mittleren Alters, die mehr als 40 Liegestütze ausführen konnten, ein geringeres Risiko für Krankheiten des Herz-Kreislauf-Systems haben als Männer, die weniger als zehn schafften. Dies wurde innerhalb einer über Nachbeobachtungsstudie für einen zehnjährigen Zeitraum ermittelt, berichtet die Harvard T.H. Chan School of Public Health.

„Unsere Ergebnisse liefern Beweise dafür, dass die Fähigkeit, Liegestütze durchzuführen, eine einfache und kostengünstige Methode sein könnte, um das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu ermitteln“, sagt Justin Yang, Autor der Studie und Assistenzarzt für Arbeitsmedizin in der Abteilung für Umweltgesundheit an der Harvard T.H. Chan School of Public Health.

Tests, die die körperliche Fitness ermitteln, werden oft als Indikatoren für physische Gesundheit angesehen. Jedoch sind viele davon, wie zum Beispiel Laufbandtests, zeit- und kostenintensiv. Die Ergebnisse der Bostoner Studie könnten nun zum ersten Mal eine kostengünstigere und sogar effektivere Alternative stellen: „Überraschenderweise war die Liegestützkapazität stärker mit dem Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen assoziiert als die Ergebnisse von Laufbandtests“, so Yang.

Im Rahmen der Studie wurden die Daten von 1104 aktiven Feuerwehrleuten im Durchschnittsalter von 39 Jahren gesammelt. Jeder der Teilnehmer ließ jährlich ärztliche Untersuchungen durchführen und füllte Gesundheits- und medizinische Fragebögen aus. Innerhalb von zehn Jahren traten 37 Fälle von Herz-Kreislauf-Erkrankungen bei den Teilnehmern auf, von denen bis auf eine Ausnahme alle bei Männern auftraten, die 40 oder weniger Liegestütze in der Erstuntersuchung schafften. Im Gegensatz zu Männern, die weniger als zehn Liegestütze ausführen konnten, hatten Männer, die mehr als 40 Liegestütze schafften, ein 96 Prozent niedrigeres Risiko, an Herz-Kreislauf-Problemen zu erkranken.

MS

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.