Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.705,81
    -51,25 (-0,33%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.220,88
    -3,09 (-0,07%)
     
  • Dow Jones 30

    35.644,83
    -112,05 (-0,31%)
     
  • Gold

    1.796,40
    +3,00 (+0,17%)
     
  • EUR/USD

    1,1605
    +0,0003 (+0,02%)
     
  • BTC-EUR

    50.894,79
    -3.056,34 (-5,67%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.412,64
    -61,69 (-4,18%)
     
  • Öl (Brent)

    82,92
    -1,73 (-2,04%)
     
  • MDAX

    35.011,04
    -95,26 (-0,27%)
     
  • TecDAX

    3.813,57
    -33,49 (-0,87%)
     
  • SDAX

    17.021,34
    -36,11 (-0,21%)
     
  • Nikkei 225

    29.098,24
    -7,77 (-0,03%)
     
  • FTSE 100

    7.253,27
    -24,35 (-0,33%)
     
  • CAC 40

    6.753,52
    -12,99 (-0,19%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.312,51
    +76,79 (+0,50%)
     

LVMH erholt sich weiter von der Krise - Mode und Leder stark gefragt

·Lesedauer: 1 Min.

PARIS (dpa-AFX) - Der französische Luxusgüterkonzern LVMH <FR0000121014> hat sich im Sommer weiter von den Einschlägen der Corona-Krise erholt. Auf vergleichbarer Basis und bereinigt um Währungskurse lag der Umsatz im dritten Quartal mit 15,5 Milliarden Euro rund elf Prozent höher als vor der Pandemie zwei Jahre zuvor, wie das Unternehmen mit Marken wie Moët Hennessy und Louis Vuitton am Dienstagabend in Paris mitteilte. Im Vergleich zum pandemiegeprägten Sommer 2020 belief sich der Zuwachs auf 20 Prozent. Besonders stark legten die Einnahmen des EuroStoxx-50-Schwergewichts <EU0009658145> LVMH im Geschäft mit Mode und Lederwaren zu. Das Management rechnet nun mit einer Fortsetzung des jüngsten Wachstumstrends.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.