Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.795,85
    +101,34 (+0,74%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.776,81
    +19,76 (+0,53%)
     
  • Dow Jones 30

    33.761,05
    +424,38 (+1,27%)
     
  • Gold

    1.818,90
    +11,70 (+0,65%)
     
  • EUR/USD

    1,0257
    -0,0068 (-0,66%)
     
  • BTC-EUR

    23.866,45
    +128,27 (+0,54%)
     
  • CMC Crypto 200

    574,64
    +3,36 (+0,59%)
     
  • Öl (Brent)

    91,88
    -2,46 (-2,61%)
     
  • MDAX

    27.907,48
    +11,32 (+0,04%)
     
  • TecDAX

    3.192,17
    -1,93 (-0,06%)
     
  • SDAX

    13.229,37
    +32,71 (+0,25%)
     
  • Nikkei 225

    28.546,98
    +727,65 (+2,62%)
     
  • FTSE 100

    7.500,89
    +34,98 (+0,47%)
     
  • CAC 40

    6.553,86
    +9,19 (+0,14%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.047,19
    +267,27 (+2,09%)
     

Luxus bleibt trotz Krisen gefragt: LVMH übertrifft erneut Erwartungen

PARIS (dpa-AFX) - Der französische Luxusgüterkonzern LVMH <FR0000121014> hat in den drei Monaten bis Ende Juni erneut kräftig zugelegt. Das um Zu- und Verkäufe sowie Währungseffekte bereinigte Wachstum ließ zwar im Vergleich zum ersten Quartal etwas nach, lag aber erneut deutlich im zweistelligen Bereich. Zudem wurden die Erwartungen der Experten wieder einmal übertroffen. Der Umsatz zog um 27 Prozent auf rund 18,7 Milliarden Euro an, wie der am höchsten bewertete Konzern des EuroStoxx 50 <EU0009658145> am Dienstag nach Börsenschluss in Paris mitteilte.

Bereinigt um Zu- und Verkäufe sowie den Folgen des schwachen Euro habe die organische Wachstumsrate 19 Prozent betragen. Von Bloomberg befragte Analysten hatten mit einem Anstieg um 13,5 Prozent gerechnet. In den ersten sechs Monaten setzte der Konzern fast 37 Milliarden Euro um und damit 28 Prozent mehr als vor einem Jahr - das organische Wachstum betrug 21 Prozent. Der operative Gewinn legte im ersten Halbjahr um 34 Prozent auf etwas mehr als zehn Milliarden Euro zu. Auch hier schnitt LVMH besser ab, als Experten erwartet hatten.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.