Suchen Sie eine neue Position?

Lupus-alpha-Vorstand tritt zurück

Nach zwölfjähriger Tätigkeit scheidet Christoph Braun, Gründungspartner von Lupus alpha, zum 31. Dezember 2012 auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand der Lupus alpha Asset Management AG aus. Das teilte die Fondsgesellschaft heute mit. Braun bleibe dem auf Nebenwerte und Absolute Return-Strategien spezialisierten Unternehmen als Gesellschafter und Berater erhalten. „Nach zwölf spannenden, erfolgreichen, aber auch anstrengenden Jahren bei Lupus alpha habe ich die Entscheidung getroffen, beruflich kürzer zu treten“, begründet Braun seinen Rückzug. „Ich bin sehr froh und dankbar, am erfolgreichen Auf- und Ausbau von Lupus alpha mitgewirkt zu haben und bin davon überzeugt, dass auch in Zukunft vor allem Spezialisten im Asset Management gefragt sein werden, die in kundenindividuellen Lösungen denken.“Der 48-jährige ist einer von fünf Partnern, die die inhabergeführte und unabhängige Fondsgesellschaft im Jahr 2000 gegründet haben. Die Vorstandsaufgaben von Braun werden zukünftig von Ralf Lochmüller, Gründungspartner und Sprecher des Gesellschafts-Vorstands, übernommen. „Über zwölf Jahre hat Christoph Braun den Weg von Lupus alpha belgeitet und maßgeblich mitgeprägt“, kommentiert Lochmüller. „Als Gründungsmitglied von Lupus alpha und langjähriger Partnerkollege bedaure ich den Rückzug von Christoph Braun sehr, als sein Freund kann ich den Wunsch nach mehr selbst bestimmter Zeit jedoch gut nachvollziehen.“ Er freue sich, dass Braun dem Unternehmen weiterhin mit seinem Know-how zur Verfügung stehen werde. (PD)

Meistgelesene Artikel - Yahoo Finanzen

  • Montabaur unter Schock: «Weigere mich, das zu glauben»
    Montabaur unter Schock: «Weigere mich, das zu glauben»

    pfälzischen Montabaur, über das am Donnerstag das Unfassbare hereinbricht.

  • War nur ein Pilot im Cockpit des Germanwings-Airbus?
    Erste Absturz-Opfer geborgen dpa - Mi., 25. Mär 2015 22:50 MEZ
    War nur ein Pilot im Cockpit des Germanwings-Airbus?

    les-Alpes (dpa) - Langsam kommen die Bergungskräfte an der Absturzstelle des Germanwings-Flugzeugs voran. Doch die Suche nach Informationen zur Katastrophe und ihren Opfern ist schwierig.

  • Rund 48 Stunden nach dem Absturz des deutschen Germanwings-Airbus in den französischen Alpen scheint das Unglaubliche festzustehen: Eine absichtliche Tat des Co-Piloten riss nach Erkenntnisse der Blackbox-Auswertung 150 Menschen in den Tod.

  • Hintergrund: Wie Cockpit-Türen gesichert sind
    Hintergrund: Wie Cockpit-Türen gesichert sind

    Nach den Terror-Anschlägen vom 11. September 2001 sind in Flugzeugen die Cockpittüren besonders gesichert worden, um unerlaubtes Eindringen zu verhindern.

  • Diese Fächer sollten angehende Milliardäre studieren Yahoo Finanzen - Mi., 25. Mär 2015 13:10 MEZ

    Die Wahl des Studienfachs kann die Aussicht auf ein späteres Vermögen stark beeinflussen. So hat mehr als ein Fünftel der reichsten Menschen der Welt Ingenieurwissenschaften studiert, wie eine Untersuchung ergeben hat. Für viele Superreiche hat sich ein Universitätsabschluss hingegen als überflüssig erwiesen.

 
  • Finanzglossar

    Finanzglossar

    Möchten Sie einen Finanzbegriff nachschlagen? Das Yahoo Finanzglossar hat die Antwort! … Mehr »