Deutsche Märkte schließen in 53 Minuten
  • DAX

    15.257,34
    +48,19 (+0,32%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.991,03
    +14,75 (+0,37%)
     
  • Dow Jones 30

    34.000,72
    +269,83 (+0,80%)
     
  • Gold

    1.765,10
    +28,80 (+1,66%)
     
  • EUR/USD

    1,1976
    -0,0007 (-0,06%)
     
  • BTC-EUR

    52.614,33
    -1.425,55 (-2,64%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.381,51
    +0,56 (+0,04%)
     
  • Öl (Brent)

    63,34
    +0,19 (+0,30%)
     
  • MDAX

    33.079,40
    +370,29 (+1,13%)
     
  • TecDAX

    3.521,35
    +38,55 (+1,11%)
     
  • SDAX

    15.937,71
    +99,27 (+0,63%)
     
  • Nikkei 225

    29.642,69
    +21,70 (+0,07%)
     
  • FTSE 100

    6.992,95
    +53,37 (+0,77%)
     
  • CAC 40

    6.233,93
    +25,35 (+0,41%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.015,88
    +158,04 (+1,14%)
     

Lululemon-Aktie: Bessere Digitalisierung als Adidas oder Nike?

Florian Hainzl, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Lululemon
Lululemon

Neben den Schwergewichten Nike (WKN: 866993) und Adidas (WKN: A1EWWW) eine Marke für Sportbekleidung aufzubauen, ist nicht einfach. Lululemon (WKN: A0MXBY) versucht allerdings genau das. Der Fokus lag zunächst auf Bekleidung und Accessoires für Yoga. Inzwischen nähert sich das Angebot den großen Spielern im Markt an. So wurden verschiedene Sportarten in die Kollektion aufgenommen und es wird auch Lifestyle-Bekleidung für die Straße verkauft.

Jan Beckers, der mit dem BIT Global Internet Leaders (WKN: A2N812) einen der Überflieger aus 2020 verwaltet, ist von dem Unternehmen überzeugt: „Lululemon sehen wir als hervorragend aufgestellte Lifestyle-Marke. Die Übernahme des Fitness-Start-ups Mirror im letzten Jahr gibt dem Unternehmen eine weitere spannende Omnichannel-Komponente im Bereich der vernetzten Sportgeräte.“

Was macht Lululemon aus?

Lululemon verfügt über eine starke Marke, die ihren Marktanteil schneller steigert als der eh bereits wachsende Markt. Das Unternehmen konzentriert sich für weiteres Wachstum seit 2019 auf drei Themengebiete. In den internationalen Märkten will das Unternehmen seinen Umsatz vervierfachen. Bei der Bekleidung für Männer und bei digitalen Umsätzen will man den im Umsatz im Vergleich zum Ausgangsjahr verdoppeln.

Mit Mirror hat man dabei ein Angebot im Programm, welches perfekt in die Phase von allgemeinen Lockdowns passt. Sobald man den smarten Spiegel bei sich angebracht hat, kann man Fitnessprogramme abrufen oder sich live mit einem Fitnesstrainer verbinden. Durch das Produkt ist es für das Unternehmen möglich, eine Plattform aufzubauen und wiederkehrende Umsätze durch die monatlichen Abogebühren zu erzielen.

Aktuell ist die Lösung mit einmaligen Kosten von 1.495 US-Dollar und monatlichen Gebühren von 39 US-Dollar allerdings noch sehr teuer. Die einmaligen Kosten werden bestimmt irgendwann fallen, allerdings gibt es zahlreiche Konkurrenten wie Peloton (WKN: A2PR0M). Ich kann mir derzeit noch nicht vorstellen, dass der Markt groß genug wird für mehrere Wettbewerber. Wer sich am Ende durchsetzt, steht für mich noch in den Sternen.

Spannendes, aber teures Unternehmen

Der Nettoumsatz konnte im dritten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 22 % gesteigert werden. Dafür verantwortlich war vor allem das starke E-Commerce-Geschäft. Lululemon gelang es, den Anteil am Gesamtumsatz auf 42,8 % zu steigern. Das Unternehmen ist mit einer bereinigten operativen Marge von 19,1 % äußerst profitabel. In dieser Region hat sich die Marge bereits seit 2018 bewegt.

Trotzdem beträgt der Unternehmenswert aktuell das 8-Fache der erwarteten Umsätze für das Geschäftsjahr 2021. Die Free-Cashflow-Rendite beträgt gerade mal 1,16 %. Das ist selbst trotz des rasanten Wachstums eher teuer. Trends bei der Mode können kurzfristig sein und im Gegensatz zu den dominanten Größen wie Adidas oder Nike kann sich Lululemon nicht leisten, auch nur einen Trend zu verschlafen. Allerdings werde ich das Unternehmen auf meine Beobachtungsliste nehmen. Sollte es zu größeren Einbrüchen kommen, ist das Unternehmen allein aufgrund der starken Kennzahlen noch mal einen genaueren Blick wert.

The post Lululemon-Aktie: Bessere Digitalisierung als Adidas oder Nike? appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Florian Hainzl besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Nike und Peloton Interactive und empfiehlt Lululemon Athletica.

Motley Fool Deutschland 2021