Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 1 Minuten
  • Nikkei 225

    41.190,68
    -1.033,32 (-2,45%)
     
  • Dow Jones 30

    40.000,90
    +247,10 (+0,62%)
     
  • Bitcoin EUR

    55.944,58
    +1.489,50 (+2,74%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.266,82
    +68,25 (+5,69%)
     
  • Nasdaq Compositive

    18.398,45
    +115,04 (+0,63%)
     
  • S&P 500

    5.615,35
    +30,81 (+0,55%)
     

Lufthansa will historische Flugzeuge in neuem Konferenz-Zentrum zeigen

FRANKFURT (dpa-AFX) -Die Lufthansa DE0008232125 baut am Frankfurter Flughafen ein neues Konferenz-Zentrum, in dem auch zwei ikonische Flugzeuge der Kranich-Airline ausgestellt werden sollen. Die Eröffnung des Gebäudes in unmittelbarer Nachbarschaft der Konzernzentrale ist für das Frühjahr 2026 geplant, wie der MDax DE0008467416-Konzern am Freitag berichtete. Hier sollen dauerhaft zwei historische Lufthansa-Flugzeuge der Typen Junkers Ju 52 ("Tante Ju") und Lockheed Super Star ausgestellt werden, die mit hohem Aufwand restauriert wurden. Zu den Kosten für das neue Zentrum machte Lufthansa keine Angaben.

An anderen Stellen will das Unternehmen Platz einsparen und sich von angemieteten Flächen zurückziehen. Die Büro- und Verwaltungsflächen sollen bis zum Ende Jahresende um rund 60 000 Quadratmeter verringert werden. Das entspreche rund 30 Prozent der bislang genutzten Fläche. Schon vor der Corona-Krise hatte das Unternehmen auf neue Arbeitsplatzkonzepte gesetzt, bei denen die Beschäftigten keine persönlichen Arbeitsbereiche mehr haben und größere Flächen für gemeinsame Projektarbeit vorgesehen sind.