Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 37 Minuten
  • Nikkei 225

    38.767,54
    +121,43 (+0,31%)
     
  • Dow Jones 30

    39.069,59
    +4,29 (+0,01%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.198,44
    -606,07 (-0,95%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.482,52
    +14,42 (+0,98%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.920,79
    +184,79 (+1,10%)
     
  • S&P 500

    5.304,72
    +36,88 (+0,70%)
     

Lufthansa schickt neue Tochter in Betrieb

FRANKFURT (dpa-AFX) -Der Lufthansa DE0008232125-Konzern schickt seine neue Tochter City Airlines ab dem kommenden Sommer in den Betrieb. Die im Juni gegründete Gesellschaft soll Zubringerdienste zu Langstreckenflügen aus den Drehkreuzen Frankfurt und München erledigen, wie der Konzern am Mittwoch mitteilte. Bislang werden diese Flüge von der Kerngesellschaft Lufthansa selbst oder von der Lufthansa Cityline erbracht. Für die Kunden ändert sich bei der Buchung nichts, weil die Tickets weiter ausschließlich über die Lufthansa verkauft werden.

Zunächst sollen Flugzeuge vom Typ Airbus NL0000235190 A319 eingesetzt werden, von denen bis zum Jahresende 2024 nach dpa-Informationen mindestens vier oder fünf im Betrieb sein sollen. Lufthansa prüft zudem die Einsatzmöglichkeiten für Airbus A220 oder Embraer E2, die gekauft werden müssten.

Der Konzern hat die Kostenstruktur der Zubringerflüge in der Vergangenheit immer wieder als zu hoch kritisiert. Ein Streitpunkt mit den Gewerkschaften waren die Gehälter für das fliegende Personal.

Die ersten Piloten und Flugbegleiter der neuen Gesellschaft sollen ab November zu tariflichen Bedingungen unterhalb der Kernmarke rekrutiert werden. Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit hat angekündigt, einen Tarifvertrag für die City Airlines anzustreben. Laut Lufthansa haben die Gespräche mit den Sozialpartnern bereits begonnen.