Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 49 Minuten
  • Nikkei 225

    38.081,93
    -1.072,92 (-2,74%)
     
  • Dow Jones 30

    39.853,87
    -504,23 (-1,25%)
     
  • Bitcoin EUR

    59.354,62
    -1.414,60 (-2,33%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.343,66
    -22,23 (-1,63%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.342,41
    -654,99 (-3,64%)
     
  • S&P 500

    5.427,13
    -128,61 (-2,31%)
     

Lufthansa holt auch ihre letzten beiden Airbus A380 zurück

FRANKFURT/MÜNCHEN (dpa-AFX) -Die Lufthansa DE0008232125 holt auch ihre letzten beiden eingemotteten Großraumflugzeuge vom Typ Airbus NL0000235190 A380 zurück. Die Flugzeuge sind derzeit noch im spanischen Teruel geparkt und sollen zwischen 2024 und 2025 wieder in die Flotte integriert werden, wie eine Lufthansa-Sprecherin am Donnerstag bestätigte. Hintergrund sind Lieferschwierigkeiten für neue Langstreckenjets. Damit werden insgesamt acht Maschinen des größten Passagierflugzeugs der Welt in München stationiert. Zuerst hatte das Portal "Aerotelegraph" berichtet.

Die Lufthansa hatte zunächst die Kosten gescheut, die bereits vor der Corona-Krise aus Effizienzgründen ausgemusterten Jets zu reaktivieren. Von der einstmaligen Kranich-Flotte von 14 Stück muss der Hersteller Airbus vertraglich noch in diesem Jahr sechs zurücknehmen. Von den übrigen acht sind drei bereits wieder im Dienst der Lufthansa, drei weitere sind im laufenden und kommenden Jahr eingeplant. Bei den beiden nun genannten Flugzeugen handelt es sich um die ältesten A380 aus dem Lufthansa-Bestand, die zum Neustart einen erhöhten und teuren Wartungsbedarf haben.