Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.416,64
    +216,96 (+1,43%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.017,44
    +64,99 (+1,64%)
     
  • Dow Jones 30

    34.382,13
    +360,68 (+1,06%)
     
  • Gold

    1.844,00
    +20,00 (+1,10%)
     
  • EUR/USD

    1,2146
    +0,0062 (+0,51%)
     
  • BTC-EUR

    39.802,45
    -1.211,27 (-2,95%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.398,33
    +39,77 (+2,93%)
     
  • Öl (Brent)

    65,51
    +1,69 (+2,65%)
     
  • MDAX

    32.141,17
    +445,60 (+1,41%)
     
  • TecDAX

    3.327,80
    +43,22 (+1,32%)
     
  • SDAX

    15.642,43
    +189,34 (+1,23%)
     
  • Nikkei 225

    28.084,47
    +636,46 (+2,32%)
     
  • FTSE 100

    7.043,61
    +80,28 (+1,15%)
     
  • CAC 40

    6.385,14
    +96,81 (+1,54%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.429,98
    +304,99 (+2,32%)
     

Lufthansa und Eurowings fliegen im Sommer mehr als hundert Ziele an

·Lesedauer: 1 Min.

Lufthansa und Eurowings planen für diesen Sommer mit einem neuen Rekord angeflogener Urlaubsziele.

Ein Airbus A380-841 der Lufthansa startet am Flughafen München. (Symbolbild: Getty Images)
Ein Airbus A380-841 der Lufthansa startet am Flughafen München. (Symbolbild: Getty Images)

Die Lufthansa und ihr Tochterunternehmen Eurowings wollen in diesem Sommer mehr als hundert Urlaubsziele anfliegen. "Das ist absoluter Rekord in der Firmengeschichte", sagte Lufthansa-Chef Carsten Spohr der "Bild am Sonntag". Spohr forderte zugleich Erleichterungen für geimpfte Passagiere.

"Der geplante grüne EU-Impfpass wäre ein Durchbruch"

Erste Länder öffneten bereits ihre Grenzen für Geimpfte, und es sei zu erwarten, dass schnell weitere hinzukommen werden. "Wir brauchen entsprechende internationale, digitale Impf- und Testnachweise, um endlich die kaum kontrollierbare Quarantäne zu ersetzen", forderte der Lufthansa-Chef. Europa müsse hier gemeinschaftlich agieren. "Der geplante grüne EU-Impfpass wäre ein Durchbruch."

VIDEO: Flugreisen nach Corona: Viele Deutsche bleiben skeptisch