Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.542,98
    +70,42 (+0,46%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.188,81
    +33,08 (+0,80%)
     
  • Dow Jones 30

    35.677,02
    +73,94 (+0,21%)
     
  • Gold

    1.795,50
    +13,60 (+0,76%)
     
  • EUR/USD

    1,1647
    +0,0016 (+0,14%)
     
  • BTC-EUR

    52.498,55
    -1.665,94 (-3,08%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.456,11
    -46,93 (-3,12%)
     
  • Öl (Brent)

    84,07
    +1,57 (+1,90%)
     
  • MDAX

    34.824,99
    +107,63 (+0,31%)
     
  • TecDAX

    3.796,46
    +16,20 (+0,43%)
     
  • SDAX

    16.909,11
    +34,35 (+0,20%)
     
  • Nikkei 225

    28.804,85
    +96,27 (+0,34%)
     
  • FTSE 100

    7.204,55
    +14,25 (+0,20%)
     
  • CAC 40

    6.733,69
    +47,52 (+0,71%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.090,20
    -125,50 (-0,82%)
     

Lufthansa-Aktie: Hebt sie nun wieder ab?

·Lesedauer: 2 Min.
Deutsche Lufthansa Aktie
Deutsche Lufthansa Aktie

Fluggesellschaften haben stark unter den Pandemiefolgen gelitten. Die Lufthansa (WKN: 823212)-Aktie verlor vom Hoch Ende 2017 bis heute bereits mehr als 72 % (22.09.2021). Könnte sie sich nun wieder besser entwickeln?

Lufthansa führt Kapitalerhöhung durch

Viele Airlines mussten, zur Überbrückung des Stillstands, Staatshilfen in Anspruch nehmen. Bei der Lufthansa summieren sie sich bisher auf etwa 4 Mrd. Euro. Doch Unternehmen mögen in der Regel kein Mitspracherecht des Staates, weil so ihre eigene unternehmerische Freiheit eingeschränkt wird. Lufthansa möchte deshalb die aktuelle Staatsbeteiligung so schnell wie möglich wieder ablösen. Deshalb führt der Konzern aktuell eine Kapitalerhöhung in Höhe von 2,14 Mrd. Euro durch.

Zwar hat der Aktienkurs darauf negativ reagiert, weil so die Anteile der Altaktionäre sinken und die Gesamtaktienzahl zunimmt, doch die Kapitalaufnahme hat auch Vorteile. So stärkt die Lufthansa ihre Bilanz, kann die Staatsbeteiligung abstreifen und in der Folge die Neuausrichtung noch schneller umsetzen. Konkret möchte der Konzern die stille Staatseinlage I in Höhe von 1,5 Mrd. Euro und die stille Beteiligung II in Höhe von 1 Mrd. Euro bis Ende 2021 zurückzahlen.

„Wir sind daher stolz darauf, dass wir unser Versprechen nun einlösen und die Maßnahmen schneller zurückzahlen können als ursprünglich erwartet. Wir können uns nun voll auf die weitere Transformation der Lufthansa Group konzentrieren“, so der CEO Carsten Spohr. Lufthansa strebt über die Kapitalerhöhung zudem eine Senkung der Nettoverschuldung an, wodurch sich das Investment-Rating verbessert und somit die Zinslast sinkt.

Passagierzahlen steigen sprunghaft

Die Kapitalerhöhung könnte auch einen Wendepunkt für den Aktienkurs markieren, denn operativ verbessert sich die Lage derzeit deutlich. So konnte Lufthansa im zweiten Quartal 2021 seinen Umsatz um 70 % steigern und wieder einen bereinigten freien Cashflow von 340 Mio. Euro erzielen.

Ohne Restrukturierungsaufwendungen rechnet der Konzern im dritten Quartal 2021 mit einem positiven operativen Ergebnis. Die Kapazitätsauslastung ist mit steigender Tendenz auf über 70 % des Vorkrisenniveaus zurückgekehrt. Bei den Passagierzahlen geht Lufthansa in den kommenden Monaten von etwa 50 % des 2019er-Niveaus aus. Der Konzern berichtet zudem von einer starken Luftfracht-Nachfrage, was am derzeitigen Engpass in der Containerschifffahrt liegt.

Wie stark sich die Passierzahlen derzeit wieder erholen, ist am Frankfurter Flughafen erkennbar. Hier wurden im August 2021 etwa 3,4 Mio. Fluggäste abgefertigt. Zwar besteht immer noch eine Lücke zu den 4,87 Mio. Menschen im Dezember 2019, aber die Zahlen legen sprunghaft zu.

Lufthansa setzt zudem sein Sparprogramm weiter fort. Bisher konnten schon mehr als die Hälfte der angestrebten 3,5 Mrd. Euro eingespart werden. Bis 2023 wird zudem ein bereinigter freier Cashflow von 2 Mrd. Euro angestrebt. Mit den steigenden Passagierzahlen wächst der Gewinn, dem der Aktienkurs folgen sollte.

Der Artikel Lufthansa-Aktie: Hebt sie nun wieder ab? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.