Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.459,75
    +204,42 (+1,34%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.032,99
    +39,56 (+0,99%)
     
  • Dow Jones 30

    34.200,67
    +164,68 (+0,48%)
     
  • Gold

    1.777,30
    +10,50 (+0,59%)
     
  • EUR/USD

    1,1980
    +0,0004 (+0,04%)
     
  • BTC-EUR

    51.876,83
    -801,87 (-1,52%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.398,97
    +7,26 (+0,52%)
     
  • Öl (Brent)

    63,07
    -0,39 (-0,61%)
     
  • MDAX

    33.263,21
    +255,94 (+0,78%)
     
  • TecDAX

    3.525,62
    +8,38 (+0,24%)
     
  • SDAX

    16.105,82
    +145,14 (+0,91%)
     
  • Nikkei 225

    29.683,37
    +40,68 (+0,14%)
     
  • FTSE 100

    7.019,53
    +36,03 (+0,52%)
     
  • CAC 40

    6.287,07
    +52,93 (+0,85%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.052,34
    +13,58 (+0,10%)
     

Lufthansa-Aktie: Der Gewinner der Post-Covid-Zeit?

Dennis Zeipert, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.

Kaum ein deutsches Unternehmen wurde von der Pandemie so schwer getroffen wie die Lufthansa (WKN: 823212). Deshalb ist es eigentlich auch kaum verwunderlich, dass die Aktie auf jede noch so kleine Nachricht im Zusammenhang mit gelockerten Reisebeschränkungen stark reagiert. In den vergangenen sechs Monaten hat der Aktienkurs daher schon knapp 50 % zugelegt (Stand: 23.03.2021).

Die Impfungen schreiten voran und Reisen in manche Länder sind wieder möglich. Ist es jetzt also eine gute Idee, mit der Lufthansa-Aktie auf die Erholung des Luftverkehrs zu setzen?

Hoffnung auf zurückkehrende Nachfrage stützt die Lufthansa

Jeder Fortschritt in Sachen Impfungen ist sicherlich auch für die Lufthansa eine extrem gute Nachricht. Denn seit dem vergangenen Frühjahr befindet sich der Luftverkehr auf einem Niveau, wie man es seit Jahrzehnten nicht erlebt hat. Die Zahl der Passagiere ist massiv eingebrochen und die Flugzeuge stehen am Boden. Allgemein wird angenommen, dass das Vorkrisenniveau erst in einigen Jahren wieder erreicht wird. Daher hat die Lufthansa bereits angekündigt, dass etwa 150 Flugzeuge stillgelegt werden. Das wird einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, die Kosten dauerhaft zu verringern. Gleichzeitig wird die Zahl der Mitarbeiter verringert, da bei weniger Kapazität auch weniger Personal benötigt wird.

Trotz all der bereits ergriffenen Maßnahmen ist bei der Lufthansa noch lange nicht alles beim Alten. Zwar hat das Management bereits hervorragende Arbeit geleistet, um die Kosten in den Griff zu bekommen. Trotzdem hat die Lufthansa im vierten Quartal immer noch 300 Mio. Euro jeden Monat verloren! Daran lässt sich bereits ablesen, dass das Unternehmen noch eine Menge Arbeit vor sich hat, um finanziell wieder auf festem Boden zu stehen.

Der Schuldenberg wächst und wächst

Auch für Aktionäre könnten die kommenden Jahre schwierig werden. Aktuell sieht es zwar so aus, als würde die Lufthansa-Aktie einfach weiter steigen, sobald die Nachfrage der Kunden wieder steigt. Immerhin wird die Lufthansa dann vermutlich auch wieder profitabel arbeiten. Aber ganz so einfach wird es wohl nicht. Denn in den kommenden Jahren ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Lufthansa durch die Ausgabe neuer Aktien Kapital einsammeln wird, enorm.

Das katastrophale letzte Jahr hat das Eigenkapital schon jetzt gefährlich schwinden lassen. Von den 10 Mrd. Euro Eigenkapital am Anfang des letzten Jahres waren am Jahresende nur noch knapp 1,4 Mrd. Euro übrig! Und da die Nachfrage immer noch niedrig ist, verbrennt die Lufthansa weiterhin jeden Monat Geld. Da liegt die Ausgabe neuer Aktien als Weg zu einer komfortableren Eigenkapitaldecke nahe.

In den kommenden Jahren wird der Aktienkurs sicher von dem enormen Schuldenberg am Boden gehalten werden. Zum Jahresende lag die Nettoverschuldung schon bei 9,9 Mrd. Euro und wird wohl auch vorerst noch weiter steigen. Um überhaupt wieder an eine Ausschüttung an die Aktionäre denken zu können, muss an dieser Stelle einiges passieren.

The post Lufthansa-Aktie: Der Gewinner der Post-Covid-Zeit? appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dennis Zeipert besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021