Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 46 Minuten
  • Nikkei 225

    28.310,83
    -440,79 (-1,53%)
     
  • Dow Jones 30

    34.899,34
    -905,06 (-2,53%)
     
  • BTC-EUR

    50.716,56
    +2.281,29 (+4,71%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.428,93
    -26,48 (-1,82%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.491,66
    -353,54 (-2,23%)
     
  • S&P 500

    4.594,62
    -106,84 (-2,27%)
     

Lufthansa-Aktie: Warum 6,97 % Kursanstieg wahrscheinlich nur der Anfang sind!

·Lesedauer: 2 Min.
Deutsche Lufthansa Aktie Lufthansa-Aktie
Deutsche Lufthansa Aktie Lufthansa-Aktie

Lufthansa (WKN: 823212)-Aktien sind heute (03.11.2021) nach der Bekanntgabe der Zahlen zum dritten Quartal 2021 auf Xetra um 6,97 % gestiegen.

Lufthansa legt deutlich zu

Um Sondereffekte bereinigt konnte die Airline erstmals nach der Krise einen Gewinn vor Zinsen und Steuern in Höhe von 17 Mio. Euro ausweisen. Im Vorjahresquartal lag der Verlust hingegen noch bei -1.262 Mio. Euro.

Dass sich die Lage langsam bessert, ist ebenfalls am operativen Cashflow erkennbar, der 442 Mio. Euro erreichte, während im Vorjahr 1.961 Mio. Euro abflossen. Die Umsatzerlöse stiegen im dritten Quartal 2021 um 96 % auf 5.207 Mio. Euro. Unterm Strich verbuchte die Lufthansa Group aber immer noch einen Verlust von -72 Mio. Euro. Doch auch bereits diese Zahl stellt gegenüber dem Verlust im Vorjahreszeitraum von -1.967 Mio. Euro eine deutliche Verbesserung dar.

Mehr und mehr Fluggäste kehren zurück. Ihre Zahl verbesserte sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 126 % auf 19,623 Mio. und erreichte so 46 % des Niveaus vom dritten Quartal 2019.

Lufthansa Cargo profitiert verstärkt

Dennoch reicht diese Zahl noch nicht, um im Geschäftsfeld Network Airlines wieder schwarze Zahlen zu schreiben. Hier lagen die EBIT bei -423 Mio. Euro (Vorjahresquartal: -2.333 Mio. Euro). Der Umsatz verbesserte sich hingegen deutlich um 160 % auf 2.948 Mio. Euro.

Eurowings erzielte mit 110 Mio. Euro hingegen wieder einen operativen Gewinn (Vorjahr: -131 Mo. Euro). Das Logistiksegment profitiert vom Trend zum Onlinehandel und vom zunehmenden Warenverkehr. Hier verbesserte sich der operative Gewinn um 79 % auf 303 Mio. Euro. Die Umsätze legten um 48 % auf 871 Mio. Euro zu.

Im Techniksegment erzielte Lufthansa einen operativen Gewinn von 22 Mio. Euro nach einem Verlust im Vorjahreszeitraum von -116 Mio. Euro. Catering kehrte mit einem EBIT von 34 Mio. Euro (Vorjahresquartal: -73 Mio. Euro) ebenfalls in die Gewinnzone zurück.

Kosten sinken und Aussichten verbessern sich

Lufthansa kommt zudem mit seinem Kostensenkungsprogramm voran. So sank die Mitarbeiterzahl um 14 % auf 106.684. Mittlerweile wurden die jährlichen Kosten um 2,5 Mrd. Euro reduziert. Bis 2024 sollen es jährlich 3,5 Mrd. Euro sein.

Sollte keine neue Wirtschaftskrise eintreten, rechnet Lufthansa in den kommenden Quartalen mit einem weiteren Anstieg der Fluggastzahlen. Ende des dritten Quartals 2021 lagen die Neubuchungen bereits bei 80 % des Niveaus von 2019. Ab 8. November 2021 öffnen die USA wieder ihre Tore für Reisende aus Europa, was die Zahl der Buchungen weiter erhöht.

2022 rechnet Lufthansa mit einer Kapazitätsauslastung von 70 % gegenüber 2019. Somit sollte der Gewinn in den kommenden Quartalen weiter steigen, wovon auch die Aktie profitieren könnte. Aktuell ist sie noch günstig bewertet. Dennoch sollten Aktionäre auch nie vergessen, dass Lufthansa kein Dauerinvestment ist und sehr anfällig bleibt.

Der Artikel Lufthansa-Aktie: Warum 6,97 % Kursanstieg wahrscheinlich nur der Anfang sind! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.