Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 43 Minuten
  • DAX

    13.313,52
    +26,95 (+0,20%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.519,88
    +8,94 (+0,25%)
     
  • Dow Jones 30

    29.872,47
    -173,77 (-0,58%)
     
  • Gold

    1.813,10
    +1,90 (+0,10%)
     
  • EUR/USD

    1,1930
    +0,0017 (+0,14%)
     
  • BTC-EUR

    14.085,41
    -327,14 (-2,27%)
     
  • CMC Crypto 200

    328,39
    -42,12 (-11,37%)
     
  • Öl (Brent)

    44,85
    -0,86 (-1,88%)
     
  • MDAX

    29.138,62
    -7,49 (-0,03%)
     
  • TecDAX

    3.094,01
    +8,53 (+0,28%)
     
  • SDAX

    13.720,16
    +21,28 (+0,16%)
     
  • Nikkei 225

    26.644,71
    +107,40 (+0,40%)
     
  • FTSE 100

    6.306,16
    -56,77 (-0,89%)
     
  • CAC 40

    5.576,85
    +10,06 (+0,18%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.094,40
    +57,62 (+0,48%)
     

Ludwig Beck am Rathauseck-Textilhaus Feldmeier AG: Ludwig Beck am Rathauseck - Textilhaus Feldmeier AG nimmt Umsatz- und Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2020 zurück

·Lesedauer: 2 Min.

Ludwig Beck am Rathauseck-Textilhaus Feldmeier AG / Schlagwort(e): Prognose
Ludwig Beck am Rathauseck-Textilhaus Feldmeier AG: Ludwig Beck am Rathauseck - Textilhaus Feldmeier AG nimmt Umsatz- und Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2020 zurück

04.11.2020 / 13:10 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

AD-HOC MELDUNG gemäß Art. 17 MAR

LUDWIG BECK am Rathauseck - Textilhaus Feldmeier AG
- Wertpapier-Kenn-Nr. 519 990 -


Ludwig Beck am Rathauseck - Textilhaus Feldmeier AG nimmt Umsatz- und Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2020 zurück

München, 04. November 2020 - Vor dem Hintergrund der Auswirkungen der COVID 19-Pandemie hat der Vorstand heute beschlossen, die Umsatz- und Ergebnisprognose für das laufende Geschäftsjahr 2020 zurückzunehmen. Die zuletzt abgegebene Prognose wurde im Rahmen einer Ad Hoc-Mitteilung am 15. Juni 2020 veröffentlicht und basierte auf der Annahme, dass es zu keinen weiteren Verschärfungen der behördlichen Anordnungen im Zusammenhang mit dem "Corona-Virus" kommt.

Wegen der in den letzten Wochen wieder stark zunehmenden Dynamik der COVID 19-Pandemie, der von Bund und Ländern kürzlich beschlossenen zusätzlichen Maßnahmen und der daraus resultierenden erheblichen wirtschaftlichen Einschränkungen und Unsicherheit ist es nicht mehr möglich, die Prognose für das Geschäftsjahr 2020 aufrechtzuerhalten. Besonders negativ für die Innenstadt und den Einzelhandel wird sich auch die Absage der diesjährigen Weihnachtsmärkte auswirken.

Aufgrund der Ungewissheit über die weitere Entwicklung ist im Moment auch nicht zu erkennen, wann eine neue Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2020 möglich sein wird.
 

Kontakt Investor Relations:
LUDWIG BECK AG
Andre Deubel
t: +49 89 23691-745
f: +49 89 23691-600
andre.deubel@ludwigbeck.de

04.11.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Ludwig Beck am Rathauseck-Textilhaus Feldmeier AG

Marienplatz 11

80331 München

Deutschland

Telefon:

+49 (0)89 2 36 91-0

Fax:

+49 (0)89 2 36 91-600

E-Mail:

info@ludwigbeck.de

Internet:

www.ludwigbeck.de

ISIN:

DE0005199905

WKN:

519990

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), München; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1145441


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this