Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 56 Minuten
  • Nikkei 225

    29.018,33
    -272,68 (-0,93%)
     
  • Dow Jones 30

    33.823,45
    -210,22 (-0,62%)
     
  • BTC-EUR

    31.957,80
    -543,40 (-1,67%)
     
  • CMC Crypto 200

    945,91
    -23,97 (-2,47%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.161,35
    +121,67 (+0,87%)
     
  • S&P 500

    4.221,86
    -1,84 (-0,04%)
     

Lucapa Diamond Company Limited: Prognose für gesamtes Kalenderjahr 2021 - Ein starkes Wachstumsjahr nach einem durch COVID beeinträchtigtem Jahr 2020

·Lesedauer: 9 Min.

DGAP-News: Lucapa Diamond Company Limited / Schlagwort(e): Prognose/Expansion
25.05.2021 / 07:17
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Die Lucapa Diamond Company Limited, ACN 111 501 663 (ASX: LOM) ("Lucapa" oder "das Unternehmen") gibt ihre zurechenbaren Prognosen für das gesamte Kalenderjahr 2021 bekannt. Für das Jahr 2021 wird ein deutliches Wachstum im Vergleich zu einem schwierigen durch COVID beeinflusstem Jahr 2020 erwartet.


Prognose für gesamtes Kalenderjahr 2021
 

- Die prognostizierte Gesamtproduktion von 40.400 - 42.600 Karat basiert auf Lucapas Besitzanteil an der Mine Lulo (40 %) und der Mine Mothae (70 %).
 

- Gewichteter Durchschnittspreis von 957 - 1.034 USD/Karat, wobei die Preise wieder auf ein höheres Niveau stiegen, das zuletzt im Jahr 2018 verzeichnet wurde.
 

- Zurechenbarer Umsatz von 50 bis 56 Mio. AUD.
 

- Zurechenbare gesamte Cash-Betriebskosten von 638 - 657 USD/Karat.
 

- Zurechenbare Umsatzrendite von 17 bis 21 Mio. AUD, was einer Marge von 33 bis 36 % entspricht.
 

- Zurechenbare Gesamtkosten ("AISC", All-in Sustaining Cost) von 660 bis 680 USD/Karat.
 

- Explorations-/Entwicklungsbudget von 6 bis 9 Mio. AUD mit Schwerpunkt auf Lulo JV und Merlin.
 

- Wachstumsinvestitionsbudget von 5 bis 8 Mio. AUD, einschließlich einer Siebanlage im alluvialen Betrieb von Lulo zur Reduzierung der Transportkosten und einer Anlagenerweiterung um 45 % in Mothae, die im ersten Quartal 2021 abgeschlossen wurde.


Abbildungen, Tabellen oder Anhänge in dieser Meldung können Sie in der originalen englischen Pressemitteilung ansehen.
 

Für das gesamte Kalenderjahr 2021 erwartet Lucapa (auf zurechenbarer Basis) eine Produktion zwischen 40.400 und 42.600 Karat (gegenüber 18.890 Karat im Kalenderjahr 2020). Die erhöhte Produktion ist darauf zurückzuführen, dass beide Bergbaubetriebe für den Rest des Jahres mit ihren erweiterten Kapazitäten in voller Produktion sind. Mothae hatte im Kalenderjahr 2020 eine sechsmonatige Instandhaltungs- und Wartungszeit und Lulo wurde aufgrund der COVID-Beschränkungen mit reduzierter Kapazität betrieben.

Der prognostizierte gewichtete Durchschnittspreis liegt im Kalenderjahr 2021 bei 957 USD - 1.034 USD/Karat (im Vergleich zu 745 USD/Karat im Kalenderjahr 2020), wobei der Anstieg auf die starke Nachfrage und einen wieder ins Gleichgewicht gekommenen und weitaus robusteren Diamantenmarkt zurückzuführen ist, da im Verlauf der Pandemie die Diamantenpreise jetzt wieder auf die zuletzt im Jahr 2018 gesehenen Niveaus zurückkehren. Die Diamantenpreise im Jahr 2020 während des Höhepunkts der Pandemie waren um bis zu 30 % niedriger.

Die prognostizierten Cash-Betriebskosten liegen im Kalenderjahr 2021 bei 638 bis 657 USD/Karat (im Vergleich zu 878 USD/Karat im Kalenderjahr 2020), wobei die Betriebskosten je Einheit sinken. Dies basiert auf für das Jahr größeren prognostizierter Mengen aufgrund höherer Kapazitäten. Die prognostizierte Umsatzrendite liegt im Kalenderjahr 2021 bei 17 bis 21 Mio. AUD (verglichen mit einem Verlust von 4 Mio. AUD im Kalenderjahr 2020).

Die zurechenbaren Prognosen für das Kalenderjahr 2021 sind nachstehend in Tabelle A aufgeführt, wobei die tatsächlichen Vergleichsergebnisse für das Kalenderjahr 2020 in Tabelle B aufgeführt sind.
 

Explorations-/Entwicklungsbudget

Budget für Explorations-/Entwicklungsausgaben in Höhe von 6 bis 9 Mio. AUD für:

- Kimberlit-Exploration im Lulo JV - Aushubarbeiten auf und Bearbeitung vorrangiger Ziele, die für die Entnahme von Großproben in und neben dem Canguige-Einzugsgebiet ausgewählt wurden, sowie Bohrungen auf Kimberlit-Zielen.

- Merlin - Untersuchungen, geotechnische Bohrungen auf bestehenden Kimberliten, Explorationsbohrungen auf vorrangigen nicht erkundeten Anomalien und Machbarkeitsstudien (siehe ASX-Pressemitteilung vom 24. Mai 2021 bezüglich der Akquisition von Merlin und Kapitalbeschaffung).
 

Wachstumskapital

Wachstumskapitalbudget im Kalenderjahr 2021 von 5 bis 8 Mio. AUD, das ausgegeben wird für:
 

- Alluviale Mine Lulo - eine Feldsiebanlage in der Nähe des Mining Block 46 (Abbaublock), um die Kiesmenge signifikant zu reduzieren, die zur etwa 20 km entfernten Verarbeitungsanlage transportiert wird und für Fahrzeuge zur Erdbewegung.

- Kimberlit-Mine Mothae - Kapital für eine Erweiterung der Kapazität der Aufbereitungsanlage um 45 % auf 1,6 Mio. Tonnen pro Jahr und periphere Infrastruktur (siehe ASX-Pressemitteilung vom 6. November 2020). Die Bau- und Modernisierungsarbeiten für die Anlagenerweiterung wurden im ersten Quartal 2021 abgeschlossen und die Anlage wird im zweiten Quartal 2021 auf volle Kapazität hochgefahren.
 

TABELLE A: GESAMTES KALENDERJAHR 2021 - ZURECHENBARE OPERATIVE PROGNOSEN

 

Lulo
(40 % zurechenbar)

Mothae
(70 % zurechenbar)

Unternehmen & andere Explorations-
Aktivitäten

Kalenderjahr 2021e Lucapa
(zurechenbar insgesamt)[1]

Produktion

Karat

12.400 - 13.200

28.000 - 29.400

Keine Angabe

40.400 - 42.600

Durchschnittspreis

US$/ Karat

1.672 - 1.759

640 - 708

Keine Angabe

957 - 1.034

Cash-Betriebskosten

US$/ Karat

949 - 1.008

414 - 428

Keine Angabe

638 - 657

Umsatz

Mio. A$

27 - 30

23 - 27

Keine Angabe

50 - 56

Cash-Betriebskosten

Mio. A$

15 - 17

15 - 16

3

33 - 36

Umsatzrendite*

Mio. A$

11 - 13

8 - 11

-3

17 - 21

Marge

%

43 %

33 % - 42 %

Keine Angabe

33 % - 36 %

AISC

US$/ Karat

997 - 1.058

422 - 437

Keine Angabe

660 - 680

Explorations-/Entwicklungsausgaben^

Mio. A$

Keine Angabe

Keine Angabe

6 - 9

6 - 9

Wachstumskapital

Mio. A$

3 - 5

2 - 3

Keine Angabe

5 - 8

 

*Die Umsatzrendite (Cash Operating Margin), bei der es sich nicht um eine AIFRS-Kennzahl handelt, ist definiert als Rohdiamantenumsatz abzüglich aller Gesamtbetriebskosten für Bergbau und Verkauf (einschließlich Erz-/Kies- und Abraumabbau/Abtragung der Deckschichten, Aufbereitung, Kosten vor Ort und außerhalb des Standorts, Royalties und Vertriebskosten).
^Die Explorationsausgaben beziehen sich auf die Investitionen in die Explorationsprogramme in Merlin und im Lulo JV.

[1] Die insgesamt zurechenbaren Kennzahlen sind Nicht-AIFRS-Kennzahlen. Lulo ist in der Finanzberichterstattung von Lucapa als Eigenkapital ausgewiesen, da Lucapa einen Anteil von 40 % hält
 

TABELLE B: ZUM VERGLEICH KALENDERJAHR 2020 - ZURECHENBARE BETRIEBSERGEBNISSE

 

Lulo
(40 % zurechenbar)A

Mothae
(70 % zurechenbar)B

Unternehmen & andere Explorations-
Aktivitäten

Kalenderjahr 2020 Lucapa
(zurechenbar insgesamt)

Produktion

Karat

9.468

9.422

Keine Angabe

18.890

Durchschnittspreis

US$/ Karat

1.370

402

Keine Angabe

745

Cash-Betriebskosten

US$/ Karat

993

621

Keine Angabe

878

Umsatz

Mio. A$

16

4

Keine Angabe

20

Cash-Betriebskosten

Mio. A$

14

8

2

24

Umsatzrendite

Mio. A$

3

-4

-2

-4

Marge

%

16 %

-103 %

Keine Angabe

-18 %

AISC

US$/ Karat

1.042

634

Keine Angabe

909

Explorations-/Entwicklungsausgaben

Mio. A$

Keine Angabe

Keine Angabe

2

2

Wachstumskapital

Mio. A$

0

1

Keine Angabe

1

 

AAufgrund der Pandemie wurde der Betrieb in der Mine Lulo im April 2020 eingestellt. Lulo wurde im Juni 2020 mit einer Kapazität von 50 % wieder in Betrieb genommen und konnte Ende des Jahres nach Aufhebung der COVID-Beschränkungen wieder fast die volle Kapazität erreichen.
BAufgrund der Pandemie wurde der Betrieb in der Mine Mothae im März 2020 eingestellt. Nach einer mehr als sechsmonatigen Instandhaltungs- und Wartungszeit wurde in Mothae im Oktober 2020 der Betrieb mit reduzierter Kapazität für den Rest des Jahres wieder aufgenommen. Im ersten Quartal 2021 wurde in Mothae die Kapazität um 45 % erweitert und der Betrieb wird im zweiten Quartal 2021 auf die volle Kapazität hochgefahren.



Grundlage der Prognose

Für die Basis der Prognose zur Erstellung der operativen Budgets für die Prognose des Kalenderjahres 2021 wurden folgende Faktoren berücksichtigt:
 

- Historische Kapazitäten und Leistung in Bezug auf operative Ziele und Budgets. Die tatsächlichen Werte für das Kalenderjahr 2020 sind aufgrund der Auswirkungen der Pandemie auf Kapazitäten, Betrieb, Kosten und Preise kein verlässlicher Indikator der Prognosen für das Jahr 2021.

- Die vor Kurzem abgeschlossenen Kapazitätserweiterungen in Lulo und Mothae und ihre erwarteten Auswirkungen. Eine nachhaltige Kapitalschätzung in % der Betriebskosten wurde ebenfalls in die AISC-Schätzung aufgenommen.

- Ressourcenbereiche, auf die gemäß den Minenplänen des Kalenderjahres 2021 zugänglich sind. Die Mining Blocks (Abbaublöcke) für den Mothae-Minenplan stammen aus der angedeuteten Ressource, und die Mining Blocks für den Lulo-Minenplan stammen überwiegend aus Gebieten sowohl in der vermuteten Ressource als auch in Zielgebieten der Leziria (Überflutungsbereich), die nicht in der Ressource enthalten sind.

- Geschätzte Diamantpreise für Kalenderjahr 2021 basierend auf der aktuellen Nachfrage auf dem Diamantenmarkt und den Erwartungen für den Rest des Kalenderjahres 2021. Da beide Bergbauunternehmen kürzlich ihre JORC-konformen Ressourcen aktualisiert haben, wurden die JORC-konforme Ressourcenpreise und die jüngsten historischen Preise als Basis verwendet. Zu beachten ist, dass die Rohdiamantenpreise alle Erlöse ausschließen, die beim Schleifen und Polieren zu erwarten sind.

- Die operativen Ausgaben, Kapazitäts- und Inflationsbereinigungen, wichtige Verträge für grundlegende Dienstleistungen und die Kapitalbudgets wurden von den Minenpartnern über die agierenden Bergbaubehörden in jedem Land genehmigt.

- Die Unternehmenskosten beziehen sich hauptsächlich auf den Unternehmenssitz in Perth, technische Dienstleistungen für Bergbau- und Explorationsprogramme der Gruppe sowie die Auflistung der Compliance-Kosten.

- Wechselkurs USD/AUD von 0,77 und ZAR/USD von 15,50.
 

ÜBER LUCAPA

Lucapa ist ein einzigartiger wachsender Nischendiamantenproduzent mit hochwertigen Minen in Angola (Lulo) und Lesotho (Mothae).

Die Alluvialmine Lulo mit einer Kapazität von 0,5 Millionen Kubikmeter pro Jahr und die Kimberlit-Mine Mothae mit einer Kapazität von 1,6 Millionen Tonnen pro Jahr ("Mtpa") produzieren große und hochwertige Diamanten, wobei >75 % der Einnahmen aus der Gewinnung von +4,8-karätigen Diamanten stammen.

In der Mine Lulo wird seit 2015 kommerziell abgebaut und sie hat bis heute mehr als 20 Diamanten mit +100 Karat produziert, darunter einen 404-karätigen Typ IIa D-Colour Diamanten. Sie ist eine der Minen, die den höchsten durchschnittlichen US-Dollarpreis pro Karat aus einer Alluvial-Diamantenproduktion weltweit erzielt. Lucapa und ihre JV-Partner auf dem Projekt Lulo haben ebenfalls sehr ermutigende Ergebnisse von ihrer Suche nach der primären Hartgesteinsquelle der hochwertigen alluvialen Lulo-Diamanten erhalten.

Die Mothae-Mine im diamantenreichen Lesotho begann 2019 mit dem kommerziellen Abbau und hat bis heute 5 Diamanten mit +100 Karat produziert, darunter einen 213-karätigen D-Colour Typ IIa Diamanten. Lucapa hat eine Erweiterung der Aufbereitungskapazität der Mothae-Mine um 45 % finanziert. Nach Hochfahren der Anlage zu Beginn des zweiten Quartals 2021 wird die Kapazität von 1,1 Mtpa auf 1,6 Mtpa steigen.

Lucapas Board of Directors, Managementteam und neue strategische Investoren verfügen über jahrzehntelange Erfahrung in der Diamantenindustrie auf der ganzen Welt und direkt in der Diamantenpipeline, insbesondere bei der Wertschöpfung aus großen und hochwertigen Diamanten.
 

Erklärung der sachkundigen Person (Competent Persons Statement)

Die Information in dieser Pressemitteilung, die sich auf die Explorationsergebnisse und Ressourcenschätzungen bezieht, basiert auf der von Richard Price MAusIMM zusammengestellte Information und den Begleitunterlagen, die sie angemessen repräsentiert. Herr Price ist ein Mitglied des Australasian Institute of Mining and Metallurgy. Herr Price ist ein Mitarbeiter der Lucapa Diamond Company Limited. Herr Price verfügt über ausreichendes Wissen und Erfahrung über diesen hier vorliegenden Vererzungs- und Lagerstättentyp. Seine Tätigkeiten qualifizieren ihn als sachkundige Person gemäß den Regeln der Fassung aus dem Jahr 2012 des "Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves". Herr Price stimmt den hier gegebenen Informationen in der jeweiligen Form und im jeweiligen Kontext zu.


Genehmigt von Lucapas Board of Directors.STEPHEN WETHERALL
MANAGING DIRECTOR


Im deutschsprachigen Raum

AXINO Media GmbH
Fleischmannstraße
73728 Esslingen am Neckar
Tel. +49-711-82 09 72 11
Fax +49-711-82 09 72 15
office@axino.de 
www.axino.de
 

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.


25.05.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.