Deutsche Märkte geschlossen

LS telcom AG: reduziert Umsatz- und Ergebniserwartungen für das Geschäftsjahr 2019/2020

LS telcom AG / Schlagwort(e): Gewinnwarnung/Prognoseänderung
LS telcom AG: reduziert Umsatz- und Ergebniserwartungen für das Geschäftsjahr 2019/2020

20.03.2020 / 16:02 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


LS telcom AG reduziert Umsatz- und Ergebniserwartungen für das Geschäftsjahr 2019/2020

 

Lichtenau, 20.03.2020 -

Nachdem sich die Reiserestriktionen in den vergangenen 10 Tagen aufgrund der Coronavirus Pandemie sukzessive derart verschärft haben, dass nun weltweit keine Reisen und Kundenbesuche mehr unternommen werden können und mittlerweile mehrere Kunden auch laufende Projekte aussetzen, rechnet der Vorstand der LS telcom AG nicht mehr damit, die Unternehmensziele für das laufende Geschäftsjahr 2019/2020 erreichen zu können. Im überwiegend exportlastigen Geschäft der LS telcom AG behindern die derzeitigen Restriktionen sowohl die Akquisition neuer als auch die Abwicklung bestehender Aufträge.

Das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland hat die weltweiten Reisewarnungen schon heute bis Ende April 2020 verlängert und eine immer größere Zahl von Ländern hat Ausgangssperren, Einreiseverbote und andere Restriktionen des geschäftlichen Verkehrs auf unbestimmte Zeit verhängt bzw. verlängert, womit eine quantifizierte Planbarkeit der Umsatzerlöse und Erträge unseres Konzerns, wie bei allen anderen vergleichbaren Unternehmen, bis auf weiteres nicht mehr gegeben ist. In welchem Maß die Geschäfte des Unternehmens beeinträchtigt werden, wird vor allem von der Dauer der durch das Coronavirus verursachten Einschränkungen im Geschäftsverkehr abhängen, wobei diese von Land zu Land unterschiedlich ausfallen können.

Vorstand und Aufsichtsrat der LS telcom AG rechnen jedoch nicht damit, dass weite Teile des Geschäftspotentials endgültig in Wegfall geraten werden. Wie lange die Verschiebung auf der Zeitachse andauern wird, lässt sich derzeit nicht bestimmen. LS telcom AG wird alle auf nationaler wie supranationaler Ebene gegebenen Möglichkeiten der staatlichen Unterstützung ausschöpfen, um die Folgen der COVID-19-Pandemie für Mitarbeiter, Aktionäre, Kunden und Auftragnehmer so erträglich wie irgend möglich zu gestalten.

 

Kontakt:
Katrin Bleich
Investor Relations
IR@LStelcom.com
Fon: +49 7227 9535-600
Fax: +49 7227 9535-605

20.03.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: LS telcom AG
Im Gewerbegebiet 31-33
77839 Lichtenau
Deutschland
Telefon: +49 (0)7227 / 9535 - 600
Fax: +49 (0)7227 / 9535 - 605
E-Mail: IR@LStelcom.com
Internet: www.LStelcom.com
ISIN: DE0005754402
WKN: 575440
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1003425


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this