Deutsche Märkte schließen in 38 Minuten
  • DAX

    15.476,42
    +352,55 (+2,33%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.170,15
    +91,89 (+2,25%)
     
  • Dow Jones 30

    34.461,72
    +163,99 (+0,48%)
     
  • Gold

    1.836,50
    -16,00 (-0,86%)
     
  • EUR/USD

    1,1284
    -0,0022 (-0,1918%)
     
  • BTC-EUR

    33.701,46
    +1.068,69 (+3,27%)
     
  • CMC Crypto 200

    877,47
    +21,66 (+2,53%)
     
  • Öl (Brent)

    87,19
    +1,59 (+1,86%)
     
  • MDAX

    33.198,07
    +773,52 (+2,39%)
     
  • TecDAX

    3.420,77
    +65,61 (+1,96%)
     
  • SDAX

    14.960,25
    +388,90 (+2,67%)
     
  • Nikkei 225

    27.011,33
    -120,01 (-0,44%)
     
  • FTSE 100

    7.494,69
    +123,23 (+1,67%)
     
  • CAC 40

    6.996,32
    +158,36 (+2,32%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.784,09
    +244,80 (+1,81%)
     

LPKF passt Gesamtjahresprognose 2021 aufgrund von stichtagsbedingten Umsatzverschiebungen an

·Lesedauer: 2 Min.

LPKF Laser & Electronics Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Prognoseänderung
LPKF passt Gesamtjahresprognose 2021 aufgrund von stichtagsbedingten Umsatzverschiebungen an

17.12.2021 / 13:15 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Garbsen, 17.12.2021 - Die LPKF Laser & Electronics AG hat heute in einem Statusmeeting beschlossen, die Umsatz- und Ergebnisprognose für das Gesamtjahr 2021 anzupassen.

Aufgrund einer Projektverzögerung bei einem Kunden in China sowie anhaltenden Engpässen in der globalen Logistik wird das Unternehmen versandfertige Solarsysteme im Wert von bis zu 11 Mio. EUR und andere Systeme im Wert von ca. 6 Mio. EUR nicht planmäßig vor Geschäftsjahresende ausliefern können. Daher werden diese Bestellungen voraussichtlich im ersten Quartal 2022 umsatzwirksam. Im dritten Quartal 2021 hatte das Unternehmen eine ähnliche Verschiebung von Solar-Projekten gemeldet, die dann im vierten Quartal in vollem Umfang ausgeliefert wurden. Die akuten Verzögerungen konnte das Unternehmen trotz weitgehender, frühzeitig getroffener Vorkehrungen nicht beeinflussen.

Auf dieser Basis erwartet das Unternehmen nun für das Gesamtjahr 2021 einen Umsatz von 92 - 102 Mio. EUR (bisher ca. 110 Mio. EUR) und ein EBIT von -2 Mio. bis +6 Mio. EUR (bisher EBIT-Marge von ca. 10 %), wobei LPKF weiterhin in seine Wachstumstechnologien, insbesondere LIDE (Laser Induced Deep Etching) und Arralyze investiert.

Die Auftragssituation des LPKF-Konzerns entwickelt sich weiterhin positiv und bietet eine gute Basis für die Geschäftsentwicklung im Jahr 2022. Der mittelfristige Ausblick bleibt unberührt.

Die Aktien der LPKF Laser & Electronics AG notieren im SDAX der Frankfurter Wertpapierbörse (ETR:LPK, ISIN: 0006450000).

Erläuterung der Kennzahlen:
EBIT: Ergebnis vor Zinsen und Steuern
EBIT-Marge: Ergebnis vor Zinsen und Steuern / Umsatz x 100



Kontakt:
Bettina Schäfer, Department Manager Group Communication & Investor Relations

17.12.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

LPKF Laser & Electronics Aktiengesellschaft

Osteriede 7

30827 Garbsen

Deutschland

Telefon:

+49 (0) 5131 7095-0

Fax:

+49 (0) 5131 7095-95

E-Mail:

investorrelations@lpkf.com

Internet:

www.lpkf.com

ISIN:

DE0006450000

WKN:

645000

Indizes:

SDAX,

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1259510


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.