Werbung
Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 48 Minute
  • DAX

    17.437,87
    +18,54 (+0,11%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.864,42
    -8,15 (-0,17%)
     
  • Dow Jones 30

    39.214,43
    +82,90 (+0,21%)
     
  • Gold

    2.035,60
    -13,80 (-0,67%)
     
  • EUR/USD

    1,0855
    +0,0033 (+0,30%)
     
  • Bitcoin EUR

    47.446,98
    -204,96 (-0,43%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    76,27
    -0,22 (-0,29%)
     
  • MDAX

    25.818,62
    -180,86 (-0,70%)
     
  • TecDAX

    3.401,69
    +7,33 (+0,22%)
     
  • SDAX

    13.728,61
    -37,05 (-0,27%)
     
  • Nikkei 225

    39.233,71
    +135,01 (+0,35%)
     
  • FTSE 100

    7.699,34
    -6,94 (-0,09%)
     
  • CAC 40

    7.934,81
    -31,87 (-0,40%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.021,08
    +24,26 (+0,15%)
     

Lotus Emeya nimmt Porsche Taycan ins Visier

Lotus/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Der Lotus Eletre bekommt einen flachen Bruder: Etwa ein Jahr nach seinem ersten elektrischen SUV hat der britische Sportwagegenhersteller jetzt den entsprechenden Gran Turismo vorgestellt und die Markteinführung für das nächste Jahr angekündigt.

Das neue Modell trägt den Namen Emeya und wird genau wie der Eletre in Wuhan in China produziert. Vermutlich wird er ähnlich teuer wie der Eletre, für den Lotus mindestens 95 600 Euro verlangt.

Maximal sind über 900 PS möglich

Der flache Viertürer für die Liga von Porsche Taycan und Lucid Air nutzt die gleiche Bodengruppe und mit ihr den identischen Antrieb. Immer mit zwei Motoren, Allrad, Luftfederung und einer variablen Drehmomentverteilung ausgestattet, gibt es ihn deshalb wahlweise mit 445 kW/603 PS oder 675 kW/905 PS.

Entsprechend ambitioniert sind die Fahrleistungen: Der Sprint von 0 auf 100 km/h soll in weniger als drei Sekunden gelingen und das Spitzentempo jenseits von 250 km/h liegen.

Die Reichweite soll bis zu 600 Kilometer betragen

Die Energie liefert eine Batterie von 102 kWh. Sie reicht für bis zu 600 Kilometer und soll dank 350 kW-Technik binnen 20 Minuten von 10 auf 80 Prozent geladen werden können.

Um die Fabrik in Wuhan auszulasten, will es Lotus nicht bei den zwei Modellen belassen. Binnen Jahresfrist zeigen die Briten noch ein zweites SUV, das eine Nummer kleiner wird und auf Konkurrenten wie den Porsche Macan zielt.