Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.335,68
    +49,11 (+0,37%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.527,79
    +16,85 (+0,48%)
     
  • Dow Jones 30

    29.910,37
    +37,90 (+0,13%)
     
  • Gold

    1.781,90
    -23,60 (-1,31%)
     
  • EUR/USD

    1,1962
    +0,0048 (+0,41%)
     
  • BTC-EUR

    14.061,90
    +20,31 (+0,14%)
     
  • CMC Crypto 200

    329,21
    -8,29 (-2,46%)
     
  • Öl (Brent)

    45,53
    -0,18 (-0,39%)
     
  • MDAX

    29.374,63
    +228,52 (+0,78%)
     
  • TecDAX

    3.128,52
    +43,04 (+1,39%)
     
  • SDAX

    13.835,35
    +136,47 (+1,00%)
     
  • Nikkei 225

    26.644,71
    +107,40 (+0,40%)
     
  • FTSE 100

    6.367,58
    +4,65 (+0,07%)
     
  • CAC 40

    5.598,18
    +31,39 (+0,56%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.205,85
    +111,44 (+0,92%)
     

Lotto-Gewinn von 11,3 Millionen Euro wartet seit Jahren auf Abholung

Jennifer Caprarella
·Freie Autorin
·Lesedauer: 2 Min.

2017 knackte ein Lotto-Spieler aus Baden-Württemberg den Jackpot und ist damit um 11,3 Millionen Euro reicher - oder zumindest wäre er es, wenn er den Gewinn abholen würde. Denn bis heute hat der oder die Glückliche dies nicht getan. Und langsam läuft die Zeit ab.

Ein Sechser im Lotto ist selten - noch seltener ist einer, der nicht abgeholt wird. Ein Gewinn wartet seit über drei Jahren auf seinen glücklichen Tipper (Symbolbild: Getty Images)
Ein Sechser im Lotto ist selten - noch seltener ist einer, der nicht abgeholt wird. Ein Gewinn wartet seit über drei Jahren auf seinen glücklichen Tipper (Symbolbild: ddp images)

Wer im Lotto gewinnt, kann es normalerweise kaum erwarten, seinen geldbringenden Schein einzulösen. Umso unglaublicher ist es, dass ein mehr als drei Jahre alter Lotto-Gewinn bis heute darauf wartet, beansprucht zu werden.

Verrückt: Lottospieler muss den Gewinn teilen - mit sich selbst

Gewonnen wurde der Jackpot vom 1. April 2017 von einer Person aus dem Raum Reutlingen in Baden-Württemberg, die den Schein allerdings anonym in einer Lotto-Annahmestelle abgegeben hatte. Seitdem fehlt jede Spur von dem Lotto-Spieler, der um satte 11,3 Millionen Euro reicher sein könnte.

Es bleiben nur noch wenige Wochen Zeit

Dafür müsste der Gewinner oder die Gewinnerin allerdings die gültige Spielquittung vorlegen. Das ist nach wie vor möglich, allerdings nicht mehr lange. Denn ein Lotto-Gewinn bleibt nur drei Jahre bis Ablauf des Kalenderjahres gültig. Bis zum Silvestertag 2020 kann der unbekannte Tipper also noch zum Millionär werden.

Lottoschein als Trinkgeld: Kellnerin gewinnt 50.000 Dollar

Was danach passiert, verriet der Geschäftsführer der Staatlichen Toto-Lotto GmbH, Georg Wacker, der dpa: “Meldet sich der Gewinner bis Jahresende nicht, fließen die 11,3 Millionen Euro vollständig in einen Topf für Sonderauslosungen - kommen also bundesweit Lotto-Spielern in Form von zusätzlichen Gewinnen wie Geldprämien oder Autos zugute.”

Der Gewinner wurde sogar mit Fahndungsplakaten gesucht

Andere Lotto-Spieler würden von dem Versäumnis also profitieren. Reutlingen scheint jedoch fest auf der Seite des ahnungslosen Glückspilzes zu sein. In der Vergangenheit habe man sogar mit Fahndungsplakaten nach dem Spieler gesucht, wie “Merkur.de” berichtete.

Würde dieser seinen Gewinn bis Ende des Jahres tatsächlich nicht beanspruchen, wäre das ungewöhnlicher als ein Sechser im Lotto. “Nicht abgeholte Großgewinne haben im Südwesten Seltenheitswert”, sagt auch Wacker.

Video: Vietnam: "Lotto-Shows" bieten Transsexuellen Nische