Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.544,39
    -96,08 (-0,61%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.089,30
    -27,47 (-0,67%)
     
  • Dow Jones 30

    34.935,47
    -149,06 (-0,42%)
     
  • Gold

    1.812,50
    -18,70 (-1,02%)
     
  • EUR/USD

    1,1872
    -0,0024 (-0,20%)
     
  • BTC-EUR

    34.951,72
    -411,36 (-1,16%)
     
  • CMC Crypto 200

    955,03
    +5,13 (+0,54%)
     
  • Öl (Brent)

    73,81
    +0,19 (+0,26%)
     
  • MDAX

    35.146,91
    -126,01 (-0,36%)
     
  • TecDAX

    3.681,37
    +1,63 (+0,04%)
     
  • SDAX

    16.531,16
    -34,57 (-0,21%)
     
  • Nikkei 225

    27.283,59
    -498,83 (-1,80%)
     
  • FTSE 100

    7.032,30
    -46,12 (-0,65%)
     
  • CAC 40

    6.612,76
    -21,01 (-0,32%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.672,68
    -105,59 (-0,71%)
     

Long Covid: Studie britischer Forscher ergab 66 Symptome, die länger als 6 Monate anhalten können

·Lesedauer: 2 Min.

Long Covid-Patienten können bis zu 203 verschiedene Symptome erleben. Das zeigt eine neue Studie des University College London, die jetzt im Fachjournal "The Lancet's EClinicaMedicine" veröffentlicht wurde. Sie beschreibt die Ergebnisse einer weltweiten Umfrage unter 3.672 Personen – in der sogenannten Body Politic Covid-19-Selbsthilfegruppe. Erwachsene aus mehr als 50 Ländern nahmen an der Umfrage teil, die aus 257 Fragen über die Symptome von Long Covid und die Auswirkungen dieser Symptome auf das tägliche Leben der Betroffenen bestand.

Die britischen Forscher definierten Long Covid als "eine Sammlung von Symptomen, die sich während oder nach einem bestätigten oder vermuteten Fall von Covid-19 entwickeln und länger als 28 Tage andauern". Das Team dokumentierte dabei auch 66 Symptome, die sogar bis zu einer Länge von sieben Monate andauerten. Die drei Symptome, die die Patienten am stärksten beeinträchtigten waren demnach Müdigkeit, Atemprobleme und "Gehirnnebel".

Innerhalb der Untersuchungsgruppe gaben 2.454 der Patienten an, dass sie sechs Monate oder länger Symptome hatten. Die häufigsten waren allgemeine Müdigkeit, Müdigkeit nach Anstrengung, Hirnnebel, Kopfschmerzen und Gedächtnisverlust. Von den Befragten, die angaben, unter Hirnnebel, Gedächtnisverlust oder beidem zu leiden, gaben 85 Prozent an, dass diese Symptome ihre Fähigkeit zur Arbeit beeinträchtigten. Die Studienautoren berichteten, dass etwa 45 Prozent der Befragten nach eigenen Angaben reduziert arbeiten mussten, und weitere 22 Prozent arbeiteten zum Zeitpunkt der Befragung aufgrund der Beeinträchtigung gar nicht.

"Wahrscheinlich Zehntausende von Covid-Patienten, die lange im Stillen leiden"

Andere Symptome, die in der Umfrage berichtet wurden, waren: visuelle Halluzinationen, Zittern, juckende Haut, Veränderungen des Menstruationszyklus, sexuelle Funktionsstörungen, Herzklopfen, Blasenkontrollprobleme, Gürtelrose, verschwommenes Sehen, Durchfall und Tinnitus.

Athena Akrami, Neurowissenschaftlerin am University College London, die die Forschung leitete, sagte in einer Erklärung, dass es "wahrscheinlich Zehntausende von Covid-Patienten gibt, die lange im Stillen leiden, ohne zu wissen, dass ihre Symptome mit Covid-19 in Verbindung stehen."

Forscher aus Großbritannien schätzen im Juni auf Grundlage der vorliegenden Daten, dass einer von drei Menschen, die Covid-19 mit Symptomen durchlaufen, Long Covid entwickeln.

Dieser Text wurde aus dem Englischen übersetzt und editiert. Den Originalartikel findet ihr hier.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.