Werbung
Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 32 Minuten
  • DAX

    18.162,28
    -91,90 (-0,50%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.911,00
    -36,73 (-0,74%)
     
  • Dow Jones 30

    39.134,76
    +299,90 (+0,77%)
     
  • Gold

    2.378,90
    +9,90 (+0,42%)
     
  • EUR/USD

    1,0691
    -0,0016 (-0,15%)
     
  • Bitcoin EUR

    59.591,79
    -2.280,76 (-3,69%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.339,87
    -20,45 (-1,50%)
     
  • Öl (Brent)

    81,09
    -0,20 (-0,25%)
     
  • MDAX

    25.445,33
    -270,43 (-1,05%)
     
  • TecDAX

    3.283,19
    -28,23 (-0,85%)
     
  • SDAX

    14.514,16
    -85,40 (-0,58%)
     
  • Nikkei 225

    38.596,47
    -36,55 (-0,09%)
     
  • FTSE 100

    8.230,47
    -41,99 (-0,51%)
     
  • CAC 40

    7.629,34
    -42,00 (-0,55%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.721,59
    -140,64 (-0,79%)
     

London: Russen bereiten sich auf Kämpfe um Atomkraftwerk vor

LONDON (dpa-AFX) -Die russischen Besatzungstruppen in der Ukraine bereiten sich nach Einschätzung britischer Geheimdienstexperten auf Kämpfe um das Atomkraft Saporischschja vor. Auf Satellitenbildern sei zu sehen, dass auf den Dächern der Reaktoren teilweise Verteidigungsstellungen mit Sandsäcken geschaffen wurden, hieß es am Donnerstag im täglichen Geheimdienst-Update des Verteidigungsministeriums in London.

"Russland hat diese Stellungen wahrscheinlich errichtet, weil es zunehmend besorgt ist über die Aussicht auf eine große ukrainische Offensive", hieß es in der Mitteilung. Der Schritt erhöhe das Risiko von Schäden an dem Sicherheitssystem des Atomkraftwerks, sollten dort Kämpfe stattfinden. Katastrophale Schäden an den Reaktoren seien aber in den meisten plausiblen Szenarien mit Infanterie-Waffen unwahrscheinlich, da die Gebäudestrukturen sehr gut bewehrt seien.

Das Verteidigungsministerium in London veröffentlicht seit Beginn des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine unter Berufung auf Geheimdienstinformationen täglich Informationen zum Kriegsverlauf. Moskau wirft London eine Desinformationskampagne vor.