Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    26.911,20
    +251,45 (+0,94%)
     
  • Dow Jones 30

    31.457,61
    -1.196,98 (-3,67%)
     
  • BTC-EUR

    28.004,24
    -947,47 (-3,27%)
     
  • CMC Crypto 200

    655,82
    -14,86 (-2,21%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.404,48
    -580,04 (-4,84%)
     
  • S&P 500

    3.919,55
    -169,30 (-4,14%)
     

London: Moskau kann gesunkenes Kriegsschiff nicht ersetzen

LONDON (dpa-AFX) - Nach Einschätzung britischer Geheimdienste kann Russland sein gesunkenes Kriegsschiff "Moskwa" im Schwarzen Meer nicht ersetzen. Dies liege daran, dass die Bosporus-Meerenge für alle nicht-türkischen Kriegsschiffe weiterhin nicht passierbar sei, hieß es am Donnerstagmorgen in einem Update des britischen Verteidigungsministeriums. Trotz seiner "beschämenden Verluste" sei Russland mit seiner Flotte von rund 20 Militärschiffen, darunter auch U-Booten, im Schwarzen Meer weiterhin in der Lage, Ziele an der Küste und in der Ukraine zu treffen.

Schon seit Wochen veröffentlicht die britische Regierung in ungewöhnlich offener Art und Weise regelmäßig Geheimdienstinformationen zum Verlauf des Angriffskrieges. Moskau wirft London eine gezielte Informationskampagne vor.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.