Deutsche Märkte geschlossen

Lockdown bis Ostern? Die Deutsche Post könnte massiv profitieren!

Andre Kulpa, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Deutsche Post
Deutsche Post

Ich glaube, man kann durchaus behaupten, dass wohl jeder das Wort Corona am liebsten aus seinem Gedächtnis streichen würde. Doch schaut man sich um, dann sieht es leider danach aus, als wenn uns die Pandemie noch längere Zeit begleiten wird. Und mit ihr natürlich auch die Beschränkungen, die man zu ihrer Eindämmung den Bürgern auferlegt hat. Dies könnte also auch bedeuten, dass der aktuelle Lockdown verlängert wird.

Was sich für viele als regelrechte Katastrophe darstellt, könnte allerdings für einige wenige Unternehmen weitere positive Aspekte mit sich bringen. So zum Beispiel für die Deutsche Post (WKN: 555200). Denn sie belastet der aktuelle Lockdown im Prinzip überhaupt nicht. Eher ist wohl das Gegenteil der Fall. Ist die überwiegende Mehrzahl der Geschäfte nämlich geschlossen, dann boomt umso mehr der Onlinehandel.

Und dies kommt der Deutschen Post natürlich mit einem dadurch erhöhten Paketaufkommen absolut zugute. Schon im letzten Jahr kannte der Kurs der Aktie des Unternehmens deshalb eigentlich nur die Richtung nach oben. Und die Tendenz für dieses Jahr? Hier könnte es weiterhin gut aussehen.

Deutsche Post profitiert von Corona

Es ist also mittlerweile kein Geheimnis mehr, dass die Deutsche Post eindeutig als Corona-Profiteur zu identifizieren ist. Und zwar umso mehr, je länger die getroffenen Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie aufrechterhalten werden. Was den aktuellen Lockdown betrifft, sieht es ja derzeit eher nach einer weiteren Verlängerung als nach dem Gegenteil aus.

Dies würde aber schlicht und einfach bedeuten, dass man gewisse Sachen nur noch über das Internet beziehen kann. Es ist deshalb davon auszugehen, dass auch solche Menschen zu Kunden der Onlinehändler werden, die solch ein Kaufverhalten bisher vielleicht noch nicht an den Tag gelegt haben. Dies wirkt sich dann durch immer mehr Sendungen natürlich ganz klar auch auf die Umsatzentwicklung der Deutschen Post aus.

Und zwar eindeutig positiv, wie die vorläufigen Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr eindeutig belegen. So erhöhte sich nämlich der Umsatz im vergangenen Jahr um 5 % auf 66,8 Mrd. Euro. Beim EBIT (Ergebnis vor Steuern und Zinsen) sieht es noch besser aus. Dies soll sich sogar um 17 % auf einen Wert von 4,48 Mrd. Euro verbessert haben.

Ein Blick auf die Aktie

Die Aktie der Deutschen Post legte einen guten Jahresstart hin und markierte am 14.01.2021 mit einem Kurs von 43,60 Euro ein neues Allzeithoch. Sie ist aber ein wenig zurückgekommen und notiert mit 41,29 Euro (03.02.2021) wieder rund 5 % darunter. Doch in den letzten zwölf Monaten konnte sie insgesamt einen Kurszuwachs von fast 29 % verbuchen. Und beim Blick auf den Chart kann man sehr schön erkennen, dass ihre im letzten Frühjahr begonnene Aufwärtsbewegung weiterhin intakt ist.

Nicht nur der weiter andauernde Lockdown könnte die Aktie weiter antreiben. Denn es ist durchaus als realistisch anzusehen, dass viele Bürger wohl ihr Einkaufsverhalten nachhaltig in Richtung Onlineshopping verlagern werden. Noch wird die Deutsche-Post-Aktie mit einem moderaten Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 15 bewertet und bietet bezogen auf die letzte Ausschüttung eine aktuelle Dividendenrendite von 2,79 %. Doch sollten die Geschäftsaussichten weiter so gut bleiben, könnten sich diese Parameter durchaus schnell verändern. Und zwar durch einen weiter steigenden Aktienkurs.

The post Lockdown bis Ostern? Die Deutsche Post könnte massiv profitieren! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Andre Kulpa besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021