Deutsche Märkte geschlossen

Liverpool-Keeper hat 2020 mehr Menschen getauft als Tore kassiert

Ben Barthmann
Sports Editor

Liverpool-Torhüter Alisson Becker hat für eine kuriose “Statistik” gesorgt: Der Brasilianer hat 2020 mehr Menschen getauft als Tore kassiert.

Liverpool-Keeper Alisson verbreitet den christlichen Glauben. (Bild: Getty Images)

Auf Instagram teilte Monique Salum ein Video, das sie bei ihrer Taufe zeigt. Die Partnerin von Manchester-United-Star Fred wurde im Sinne der baptistischen Kirche untergetaucht.

Freundliche Hilfe bekam das Manchester-Paar dabei von einem sportlichen Rivalen. Alisson, brasilianischer Landsmann von Fred, erklärte sich bereit, die Taufe durchzuführen. Im Video sieht man, wie er Salum sanft ins Wasser gleiten lässt und ihr anschließend wieder nach oben hilft.

Alisson: Mehr Taufen als Gegentore im Jahr 2020

Für Alisson war es 2020 bereits die zweite Taufe des Jahres. Zuvor hatte er bereits seinem 27-jährigen Teamkollegen Roberto Firmino geholfen. Das ist dann auch Grund für das kuriose Zahlenspiel, denn im Kalenderjahr 2020 hat Alisson in sechs Spielen erst ein einziges Gegentor (beim 2:1-Sieg gegen die Wolves Ende Januar) hinnehmen müssen.

Neben Alisson selbst war auch dessen Frau Natalia beteiligt. Das Paar aus Liverpool ist streng gläubig, wie in zahlreichen Einträgen und Botschaften auf Instagram deutlich wird.

FA Cup: Liverpool siegt trotz Klopp-Boykott gegen Shrewsbury

Der Vorgang der Taufe unterscheidet sich in der evangelischen Kirche oft signifikant. In der landeskirchlichen Tradition ist es üblich, dass Säuglinge mit Wasser beträufelt oder begossen werden. Viele Freikirchen hingegen taufen Säuglinge nicht, weil sie der Meinung sind, dass sich die Menschen persönlich für den Glauben entschieden haben müssen. Bei ihrer Gläubigentaufe werden die Menschen dann ganz unter Wasser gelassen.