Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    29.639,40
    -200,31 (-0,67%)
     
  • Dow Jones 30

    34.764,82
    +506,50 (+1,48%)
     
  • BTC-EUR

    38.050,45
    +658,52 (+1,76%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.119,18
    +10,26 (+0,92%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.052,24
    +155,40 (+1,04%)
     
  • S&P 500

    4.448,98
    +53,34 (+1,21%)
     

Es ist vollbracht! Zverev holt historisches Gold

·Lesedauer: 7 Min.
Es ist vollbracht! Zverev holt historisches Gold
Es ist vollbracht! Zverev holt historisches Gold

Bei den Olympischen Spielen hat Alexander Zverev im Finale gegen Karen Khachanov aus Russland mit 6:3, 6:1 Gold gewonnen. Das Finale im Ticker zum Nachlesen.

+++ Zverev überglücklich +++

Mit dem Hamburger hat in Tokio der beste Tennisspieler des Turniers gewonnen, das hat die deutsche Nummer eins im heutigen Finale nochmal deutlich unterstrichen. Direkt nach dem entscheidenden Matchball sinkt Sascha auf die Knie und schlägt die Hände vors Gesicht - er zeigt sich ähnlich emotional wie schon beim Halbfinalsieg gegen den Djoker. Während nach der fairen Gratulation am Netz im Hintergrund Khachanov seinen Schläger zertrümmert, breitet Zverev die Arme aus und grinst, winkt und grüßt in alle möglichen Kameras. Das erste Mal wird ein Deutscher Tennisspieler Olympiasieger im Herreneinzel. Zverev verewigt sich damit in den Geschichtsbüchern - das Karrierehighlight für den Deutschen!

+++ Es ist vollbracht +++

Zverev serviert zum Match, der erste Ballwechsel geht aber an Khachanov. Bei 0:30 stellt der Deutsche durch zwei starke Aufschläge auf Gleichstand. Nach einer gewonnen Rally, bei der beide Spieler am Netz stehen, hat Zverev Matchball - und der 24-Jährige nutzt den ersten direkt. Er zwingt Khachanov mit einem Volley am Netz zu einem Fehler - 6:1.

+++ Khachanov verkürzt noch einmal +++

Khachanov serviert noch einmal besser. Bei 15:15 schlägt er ein Ass nach außen. Mit einem harten Vorhandcross zwingt Zverev den Russen zu einem Schlag ins Netz. Am Netz umläuft er die Rückhand und stellt durch einen Vorhand-Winner auf 40:30. Das Spiel holt er sich nach einem schwachen Ball von Zverev ins Netz - 5:1.

+++ Zverev fehlt nur noch ein Schritt +++

Von Khachanov kommt nicht mehr viel, der Widerstand des Russen scheint gebrochen. Bei eigenem Aufschlag serviert Zverev erst ein Ass und verwandelt dann einen freien Ball. Eine Vorhand von Khachanov landet hinter der Grundlinie. Khachanov spielt anschließend eine Vorhand ins Aus - 5:0.

+++ Doppelbreak Zverev +++

Zverev zieht Khachanov den Zahn - und breakt den Russen erneut. Das Spiel geht wiederholt in den Einstand, doch dann setzt Zverev mit geduldigen Schlägen von der Grundlinie den Russen so unter Druck, dass der einen Rückhandcross ins Aus schlägt - 4:0.

+++ Zverev veredelt Break +++

Khachanov kommt mit seinem druckvollen Spiel bislang nicht durch. Auf der anderen Seite will Zverev das Break veredeln, liegt nach einem Rückhandcross ins Aus aber 15:30 zurück. In der Folge serviert Zverev aber sehr gut. Das Spiel holt er sich mit einem Volley vom Netz, den Khachanov neben die Auslinie retourniert - 3:0.

+++ Wieder ein frühes Break +++

Bei 15:15 retourniert Zverev einen Aufschlag nicht optimal, Khachanov schlägt trotzdem die Vorhand ins Netz. Danach gibt es eine längere Rally, Zverev retourniert alle Schläge und dann landet eine Vorhand des Russen an der Netzkante und geht ins Aus. Mit einem krachenden Vorhand-Winner stellt Khachanov auf Einstand. Doch anschließend landen zwei Schläge des Russen im Netz. Zverev sichert sich damit erneut das frühe Break - 2:0.

+++ Zverev zu null +++

Im zweiten Satz schlägt zunächst Zverev auf. Ohne Probleme und mit viel Selbstvertrauen gewinnt er das Spiel zu null - 1:0.

+++ Zverev gewinnt Satz eins +++

Zverev wirkt ruhig und gefasst - und belohnt sich! Den ersten Ballwechsel gewinnt er mit einem ganz starken Return. Danach setzt Khachanov den Deutschen mit starken Schlägen von der Grundlinie unter Druck und stellt auf 30:15. Bei 30:30 landet ein Rückhandlongline von Zverev hinter der Grundlinie. Weil Khachanov das im Ballwechsel danach auch passiert, geht es in den Einstand. Nach einem Winner aus der linken Ecke hat Zverev Satzball, den wehrt der Russe aber ab. Ein zu langer Vorhandcross ermöglicht Khachanov Spielball, den wehrt Zverev mit einem Rückhand-Winner ab. Zverev geht ans Netz, der Return des Russen ist ganz knapp im Aus. Danach holt sich der Deutsche diesen Satz - 6:3.

+++ Zverev kurz vor Satzgewinn +++

Zverev macht einen großen Schritt in Richtung Satzgewinn - obwohl ihm eine Seite reißt und er seinen Schläger wechseln muss. Den ersten Ballwechsel gewinnt der Deutsche schnell, im zweiten entsteht eine längere Rally - an deren Ende spielt Zverev einen Rückhandcross ins Aus. Im Anschluss spielt er ein Ass durch die Mitte. Bei 40:30 vermeidet Zverev den Einstand und gewinnt das Spiel sicher - 5:3.

+++ Der Russe verkürzt +++

Khachanov gewinnt sein Aufschlagspiel, hat aber Mühe. Zverev macht in diesem Spiel einige leichtere Fehler und verpasst es so, den Russen mehr unter Druck zu setzen - 4:3. Dennoch bleibt der Deutsche hier der bessere Spieler.

+++ Breakball abgewehrt +++

Zverev startet mit guten Aufschlägen und stellt schnell auf 30:0. Dann schlägt er ohne größere Not einen Vorhandcross ins Netz. Der nächste Punkt ist ein ganz feiner Volleystopp am Netz. So etwas sieht man selten vom Deutschen. Doch nach zwei einfachen Fehlern geht es in den Einstand. Khachanov kommt ans Netz und Zverev spielt longline mit der Vorhand ins Aus. Zverev bleibt aber cool und wehrt die Breakchance ab. Auch der nächste Aufschlag ist stark und bereitet einen Vorhandcross-Winner vor. Das Spiel holt sich Zverev, weil der Russe eine Rückhand ins Netz schlägt - 4:2.

+++ Khachanov bleibt dran +++

Ganz wichtiges Spiel für Khachanov. Nach einer längeren Rally bei 30:15 schickt der Russe Zverev von links nach rechts. Ein Return des Deutschen klatscht von der Netzkante ins Aus. Mit einem Ass nach außen holt sich Khachanov das Spiel - 3:2.

+++ Zverev spielt früh gutes Tennis +++

Khachanov gewinnt den zwar den ersten Ballwechsel, doch danach spielt der Deutsche starkes Tennis. Mit einem herrlichen Rückhandstopp und einem Vorhandcross-Winner stellt er auf 40:15. Kurz danach hat er das Spiel gewonnen - 3:1.

+++ Zverev gelingt erstes Break +++

So kann es weitergehen: Dem Russen unterläuft ein Rückhandball ins Netz und Zverev nutzt damit gleich die erste Breakchance zum 2:1. Beim 24-Jährigen ist von Nervosität nichts zu spüren.

+++ Zverev startet sicher +++

Zverev spielt in seinem ersten Aufschlagspiel nicht weniger druckvoll. Die ersten drei Ballwechsel dominiert er von der Grundlinie, Khachanov kommt nicht richtig in die Rally. Der Deutsche gewinnt das Spiel ganz souverän zu null - 1:1.

+++ Khachanov schlägt hart auf +++

Khachanov bringt sein erstes Aufschlagspiel sicher durch. Wie schon im Halbfinale schlägt der Russe sehr hart auf und zwingt Zverev zu Fehlern - 0:1.

+++ Los geht’s +++

Das Match beginnt. Khachanov hat Aufschlag.

+++ Zverev setzt auf besondere Maßnahme +++

Alexander Zverev setzt vor dem Olympia-Finale in Tokio auf eine Maßnahme, die er noch nie gemacht hat. Bei Eurosport erklärte Bruder Mischa gestern Abend noch, dass er noch nicht mit Alex Zverev gesprochen habe. Der Grund: Die deutsche Nummer 1 habe sein Handy ausgemacht.

“Das hat er zum ersten Mal in seiner Karriere getan”, schilderte Mischa Zverev. Sein Bruder habe “die Eltern angerufen und gesagt, dass alles gut ist.” Anschließend habe er aber mitgeteilt, dass er sich nun weiter konzentriere.

+++ Zverev-Bruder optimistisch +++

“Ich habe jetzt eine Medaille für Deutschland geholt. Das ist ein unglaubliches Gefühl”, erklärte Zverev nach dem Coup gegen Djokovic.

Sein Bruder Mischa gab sich bei Eurosport vor dem Finale optimistisch: “Sascha hat meiner Meinung nach die besseren Schläge, gerade von hinten. Er ist im Moment wie ein Stier.”

Und weiter: “Das wird ein großer Tag werden, hoffentlich gekrönt von einer Goldmedaille. Er wird alles dafür tun. Wir werden sehen, ob er nervös ist oder nicht. Das erkennt man sofort, in den ersten 15 Minuten. Aber selbst wenn er nervös ist, wird sich das hoffentlich legen und dann kann er sein bestes Tennis zeigen.”

+++ Bilanz ausgeglichen +++

Zverev setzte sich im Halbfinale sensationell gegen den Weltranglistenersten und Turnierfavoriten Novak Djokovic mit 1:6, 6:3, 6:1 durch. Sein russischer Kontrahent Khachanov musste in der Runde der letzten Vier an Pablo Carreño Busta vorbei. Zverev und Khachanov trafen insgesamt viermal aufeinander, beide entschieden jeweils zwei Partien für sich.

Alles zu den Olympischen Spielen 2021 bei SPORT1:


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.