Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.490,17
    -161,58 (-1,03%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.130,84
    -39,03 (-0,94%)
     
  • Dow Jones 30

    34.584,88
    -166,44 (-0,48%)
     
  • Gold

    1.753,90
    -2,80 (-0,16%)
     
  • EUR/USD

    1,1732
    -0,0040 (-0,34%)
     
  • BTC-EUR

    41.005,17
    +288,07 (+0,71%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.193,48
    -32,05 (-2,62%)
     
  • Öl (Brent)

    71,96
    -0,65 (-0,90%)
     
  • MDAX

    35.292,99
    -264,89 (-0,74%)
     
  • TecDAX

    3.882,56
    -18,41 (-0,47%)
     
  • SDAX

    16.869,53
    -0,82 (-0,00%)
     
  • Nikkei 225

    30.500,05
    +176,71 (+0,58%)
     
  • FTSE 100

    6.963,64
    -63,84 (-0,91%)
     
  • CAC 40

    6.570,19
    -52,40 (-0,79%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.043,97
    -137,96 (-0,91%)
     

Little Lunch, Delivery Hero, Waterdrop – das sind die Food-News der Woche

·Lesedauer: 2 Min.
Die Little-Lunch-Gründer Denis (l.) und Daniel Gibisch sind voriges Jahr Millionäre geworden.
Die Little-Lunch-Gründer Denis (l.) und Daniel Gibisch sind voriges Jahr Millionäre geworden.

Liebe Leserin, lieber Leser,

erinnerst du dich noch an den Exit des Suppen-Startups Little Lunch vor knapp einem Jahr? Die Gibisch-Brüder haben ihre Firma an den Bio-Lebensmittelhersteller Allos Hof-Manufaktur verkauft. Das Startup wurde dabei mit 56 bis 84 Millionen Euro bewertet. Wir haben das Pitchdeck vorliegen, mit dem Little Lunch zwei Jahre lang auf Käufersuche gegangen ist. Die aufwändig gestalteten Folien findest du hier.

Empfiehl deinen Foodie-Freunden unseren Newsletter. Hier geht’s zur Anmeldung.

Worüber wir in dieser Woche sonst noch berichtet haben? Hier die wichtigsten Geschichten im Überblick:

Delivery Hero soll bei Gorillas einsteigen: Einem Medienbericht zufolge will der Dax-Konzern in einem ersten Schritt 200 Millionen Euro in den 10-Minuten-Lieferdienst investieren. Und auch einige Altgesellschafter stellen wohl Geld bereit. Mehr dazu hier.

Obendrein hat Delivery Hero seine Zahlen für das erste Halbjahr 2021 veröffentlicht. Mit mehr als 900 Millionen Euro stand der Essenslieferdienst nach Steuern, Abschreibungen und Zinsen in den roten Zahlen. Das Ebitda lag bei 350 Millionen Euro, der Umsatz aller Märkte bei 2,9 Milliarden Euro. Mehr dazu hier.

Wie Waterdrop Millionenumsätze schafft: Das Wiener Startup verkauft Brausetabletten für Wasser mit Geschmack. Der Erfolg fußt auf Review-Marketing und einer Community. Wie das funktioniert, steht hier.

Wie Startups Lebensmittel retten: Junge Firmen wie Too Good To Go sagen der Lebensmittelverschwendung den Kampf an. Und auch die großen Händler tun viel. Doch der größte Verschwender bleiben die Kunden. Was dahintersteckt, liest du hier.

Wassermaschinen-Startup Mitte holt CFO: Fünf Jahre nach der Gründung will Mitte endlich seine Wasserfilter auf den Markt bringen. Den Markteintritt und das Wachstum soll die neue Finanzchefin Victoire Carous begleiten. Die frühere Unternehmensberaterin hat zuvor beim Food-Investor Verlinvest und in der M&A-Abteilung des Lebensmittelherstellers Wessanen gearbeitet.

PS: Möchtest du uns Feedback geben oder spannende Food-Unternehmen vorschlagen? Schreib uns an redaktion@gruenderszene.de.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.