Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 36 Minuten
  • Nikkei 225

    38.617,10
    -329,83 (-0,85%)
     
  • Dow Jones 30

    39.872,99
    +66,22 (+0,17%)
     
  • Bitcoin EUR

    64.383,66
    -1.142,18 (-1,74%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.473,95
    -52,46 (-3,44%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.832,62
    +37,75 (+0,22%)
     
  • S&P 500

    5.321,41
    +13,28 (+0,25%)
     

Linken-Fraktionschef Bartsch: Migrationsgipfel kommt zu spät

BERLIN (dpa-AFX) -Nach Ansicht des Linken-Fraktionschefs Dietmar Bartsch kommt der am Mittwoch stattfindende Flüchtlingsgipfel "viel zu spät". "Man sieht die gewaltigen Probleme, die gewaltigen Herausforderungen und es hätte längst im Kanzleramt ein Gipfel geben müssen", sagte Bartsch am Dienstag.

Zudem sei die gesamte Diskussion für den Fraktionsvorsitzenden "beschämend". So ginge es in der Debatte um Finanzen und Zäune an den Grenzen - doch die Kommunen, die sich mit dem Thema Flüchtlinge befassten, säßen nicht mit am Tisch. "Der richtige Weg wäre, dass der Bundeskanzler neben den Ministerpräsidenten auch kommunale Vertreterinnen und Vertreter einlädt", betonte Bartsch.