Blogs auf Yahoo Finanzen:

Linke fordert bessere Strompreiskontrolle zugunsten der Verbraucher

Berlin (dapd). Die Linkspartei hält das von Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) angekündigte Konzept zur Deckelung der Stromkosten für falsch. Der Minister bremse mit seinem Vorstoß nicht die Strompreise, sondern höchstens die Energiewende. Die Produzenten der erneuerbaren Energien würden in das nächste Investitionschaos geschickt, während "die Pfründe der Großkonzerne der Energiewirtschaft praktisch unangetastet" blieben, kritisierte die Linke-Energieexpertin Dorothee Menzner am Montag in Berlin.

Zwei Drittel des Strompreisanstiegs der vergangenen Jahre hätten mit der Energiewende nichts zu tun, sagte Menzner und nannte als Stichworte die Folgekosten des Klimawandels, den Atommüll und die Ressourcenkriege um Öl und Kohle. Sie forderte eine Aufsicht über das Endkundenstromgeschäft, um übermäßige Profite der Energiewirtschaft einzudämmen und die Absenkung der Stromsteuer. Allein damit ließe sich der Strompreis sofort um bis zu drei Cent pro Kilowattstunde drücken. Zudem werde ein Stromtarifsystem benötigt, das Energiesparen belohne.

Altmaier will unter anderem die Umlage zur Förderung der erneuerbaren Energien (EEG-Umlage) bis 2014 einfrieren und so den zuletzt starken Strompreisanstieg bremsen.

dapd

Meistgelesene Artikel - Yahoo Finanzen

  • Flugzeug-Randalierer wieder auf freiem Fuß
    Flugzeug-Randalierer wieder auf freiem Fuß dpa - Sa., 19. Apr 2014 16:10 MESZ
    Flugzeug-Randalierer wieder auf freiem Fuß

    Zwei betrunkene Männer sollen 281 Mitreisenden den Flug in die Ferien vermiest haben. Nach einem kurzen Aufenthalt in Polizeigewahrsam dürfen sie nach Hause - wenn sie jemand mitnimmt.

  • «Der Professor»: Joachim Sauer wird 65
    «Der Professor»: Joachim Sauer wird 65 dpa - Fr., 18. Apr 2014 11:29 MESZ
    «Der Professor»: Joachim Sauer wird 65

    Angela Merkel steigt aus der Limousine, schreitet sogleich die Stufen des Weißen Hauses empor und hält plötzlich inne.

  • Sechs Wochen nach Verschwinden keine Spur von MH370
    Sechs Wochen nach Verschwinden keine Spur von MH370 dpa - Sa., 19. Apr 2014 16:03 MESZ
    Sechs Wochen nach Verschwinden keine Spur von MH370

    Die Bilder sind scharf, allein es gibt nichts zu entdecken: Die U-Boot-Suche nach dem verschollenen Flug MH370 verläuft bisher erfolglos. Schon in der nächsten Woche könnte sie enden. Wie soll es dann weitergehen?

  • Großteil der Länder türmt weiter neue Schulden auf
    Großteil der Länder türmt weiter neue Schulden auf

    Trotz sprudelnder Steuereinnahmen kommen wahrscheinlich nur sieben der 16 Länder im laufenden Jahr ohne neue Schulden aus. Haushaltspläne ganz ohne frische Kredite haben allein die ostdeutschen Länder und Bayern aufgestellt, wie eine dpa-Umfrage zeigt.

  • Verjüngungskur für «Tagesschau»
    Verjüngungskur für «Tagesschau»

    Gelungenes Lifting für Deutschlands älteste TV-Nachrichtensendung: Die «Tagesschau» ist am Samstagabend in Hamburg erstmals aus ihrem neuen Fernsehstudio ausgestrahlt worden.

 

Vergleichsrechner

  • Finanzglossar

    Finanzglossar

    Möchten Sie einen Finanzbegriff nachschlagen? Das Yahoo Finanzglossar hat die Antwort! … Mehr »