Deutsche Märkte geschlossen

Lindner: Tag der Arbeit sollte diesmal Tag für Arbeitsplätze sein

BERLIN (dpa-AFX) - Angesichts der verheerenden Folgen der Corona-Krise für die Wirtschaft hat der FDP-Vorsitzende Christian Lindner an die gemeinsame Verantwortung von Sozialpartnern und Politik appelliert. In diesem Jahr sollte der Tag der Arbeit zum "Tag für Arbeitsplätze" gemacht werden, sagte Lindner der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. "Der 1. Mai wird in diesem Jahr überschattet von Rekordzahlen bei der Kurzarbeit, einem beispiellosen Einbruch des Wachstums und der großen Sorge um gute Arbeitsplätze."

Am Feiertag sollten diesmal nicht Gegensätze betont werden, sondern das gemeinsame Interesse. "Es sollte nicht um Verteilungsfragen gehen, sondern um eine politische Vorfahrtsregel für Wachstum und Beschäftigung", sagte der Vorsitzende der Freien Demokraten. Dabei seien Sozialpartner und die Politik gleichermaßen gefordert. "In den nächsten Monaten sollte daher an die erfolgreiche Tradition der "Bündnisse für Arbeit" angeknüpft werden."