Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 29 Minuten
  • DAX

    14.142,39
    +178,01 (+1,27%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.735,82
    +50,48 (+1,37%)
     
  • Dow Jones 30

    32.223,42
    +26,76 (+0,08%)
     
  • Gold

    1.823,10
    +9,10 (+0,50%)
     
  • EUR/USD

    1,0462
    +0,0024 (+0,23%)
     
  • BTC-EUR

    29.041,25
    +582,49 (+2,05%)
     
  • CMC Crypto 200

    681,93
    +439,25 (+181,00%)
     
  • Öl (Brent)

    114,30
    +0,10 (+0,09%)
     
  • MDAX

    29.335,13
    +403,23 (+1,39%)
     
  • TecDAX

    3.096,08
    +22,07 (+0,72%)
     
  • SDAX

    13.378,78
    +192,34 (+1,46%)
     
  • Nikkei 225

    26.659,75
    +112,70 (+0,42%)
     
  • FTSE 100

    7.503,15
    +38,35 (+0,51%)
     
  • CAC 40

    6.417,78
    +70,01 (+1,10%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.662,79
    -142,21 (-1,20%)
     

Lindner: Öl-Embargo gegen Russland für Deutschland tragfähig

BERLIN (dpa-AFX) - Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) schätzt ein Öl-Embargo gegen Russland für Deutschland als "ökonomisch tragfähig" ein. Das sagte Lindner am Montag in Berlin. Man müsse aber den Meinungsbildungsprozess in der EU abwarten.

Es gebe unterschiedliche Betroffenheiten. Gemeinsames Ziel sei es, Sanktionen lange durchzuhalten. Die Bundesregierung nehme Rücksicht auf die Belange anderer Länder. Dies könne auch umfassen, dass man sich gegenseitig helfe. Dies könne helfen, Bedenken zu überwinden.

Die Arbeiten an einem sechsten Sanktionspaket gegen Russland liefen, so Lindner. Es gehe auch darum, Listen bei der Restriktion von Exporten sowie bei Sanktionen gegen natürliche Personen zu ergänzen. Bei den Sanktionen gehe es vor allem darum, Russland mittelfristig erheblich zu treffen, machte Lindner deutlich.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.