Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    14.261,19
    -82,00 (-0,57%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.920,90
    -18,29 (-0,46%)
     
  • Dow Jones 30

    33.573,96
    -22,38 (-0,07%)
     
  • Gold

    1.801,30
    +18,90 (+1,06%)
     
  • EUR/USD

    1,0515
    +0,0046 (+0,44%)
     
  • BTC-EUR

    15.991,81
    -272,37 (-1,67%)
     
  • CMC Crypto 200

    394,85
    -7,18 (-1,79%)
     
  • Öl (Brent)

    72,46
    -1,79 (-2,41%)
     
  • MDAX

    25.263,08
    -364,91 (-1,42%)
     
  • TecDAX

    3.028,01
    -20,20 (-0,66%)
     
  • SDAX

    12.206,82
    -118,68 (-0,96%)
     
  • Nikkei 225

    27.686,40
    -199,47 (-0,72%)
     
  • FTSE 100

    7.489,19
    -32,20 (-0,43%)
     
  • CAC 40

    6.660,59
    -27,20 (-0,41%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.959,34
    -55,55 (-0,50%)
     

Linda Zervakis: Die Moderatorin weiß, wie es ist, wenn das Geld knapp ist

Der kommende Winter macht ihr keine Angst: Moderatorin Linda Zervakis (47) ist sich bewusst, dass die steigenden Energiepreise und Inflation sorgen werden, dass sie weniger in der Tasche hat. Aber sie kann damit umgehen.

Es geht weiter

Die Hamburgerin wurde nämlich nicht mit einem goldenen Löffel im Mund geboren. Nach dem Tod ihres Vaters unterhielt ihre Mutter den familieneigenen Kiosk. Da war klar, dass die Kinder auch ranmussten. "Die Zeit im Kiosk hat mich geerdet", bestätigte der TV-Star im Gespräch mit 'Emotion'. Es war klar, dass nicht viel Geld da war, aber man hat sich trotzdem durchgewurschtelt. Und genau diese Erfahrung nimmt ihr jetzt auch die Existenzangst: "Ich weiß, wie es ist, mit wenig Geld auszukommen. Daher mache ich mir auch keine großen Sorgen, was dieser Winter bringen wird. Tatsächlich trage ich in mir die Gewissheit: Es geht trotz allem immer weiter." Diese Art von Gelassenheit wünscht man sich auch.

Linda Zervakis konnte lange Zeit nicht kochen

Die Kindheit hat sie aber auch anders geprägt: Lange Zeit konnte Linda Zervakis nämlich nicht kochen, musste sie auch nicht, denn ihr "Arbeitsplatz" hielt genügend bereit, wie sie im ''Kölner Treff' verriet. "Ich bin in einem Kiosk großgeworden, ich habe auch viele schlimme Sachen gegessen." Danach hielt sie sich mit Fertiggerichten über Wasser, außerdem fütterten ihre Freund*innen sie durch. Um das Wohl ihrer Tochter und ihres Sohnes muss man sich übrigens keine Sorgen machen. "Ich habe einen Mann, der sehr gut kochen kann, sonst wäre aus den Kindern auch nichts geworden", schämte sie sich ein bisschen. Aber das ist nun vorbei, in der Pandemie hat die ehemalige 'Tagesschau'-Sprecherin das Kochen gelernt. "Ich konnte ja nicht jeden Tag den Lieferdienst anrufen." Nun gibt es Kartoffelpuffer und die Kinder sind beglückt. Wer wissen will, was Linda Zervakis noch alles brutzeln kann, schaut mal in ihr Kochbuch, das den passenden Titel trägt 'Wenn ich das kann, kannst du das auch!' Guten Appetit!

Bild: Henning Kaiser/picture-alliance/Cover Images