Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.587,36
    +124,64 (+0,81%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.182,91
    +33,85 (+0,82%)
     
  • Dow Jones 30

    35.294,76
    +382,20 (+1,09%)
     
  • Gold

    1.768,10
    -29,80 (-1,66%)
     
  • EUR/USD

    1,1606
    +0,0005 (+0,05%)
     
  • BTC-EUR

    52.660,99
    +532,75 (+1,02%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.464,06
    +57,32 (+4,07%)
     
  • Öl (Brent)

    82,66
    +1,35 (+1,66%)
     
  • MDAX

    34.358,41
    +188,95 (+0,55%)
     
  • TecDAX

    3.726,24
    +14,82 (+0,40%)
     
  • SDAX

    16.622,93
    +160,30 (+0,97%)
     
  • Nikkei 225

    29.068,63
    +517,70 (+1,81%)
     
  • FTSE 100

    7.234,03
    +26,32 (+0,37%)
     
  • CAC 40

    6.727,52
    +42,31 (+0,63%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.897,34
    +73,91 (+0,50%)
     

Lilium-Aktie: Gleich nach Börsengang kaufen?

·Lesedauer: 3 Min.
Lilium Flugtaxi 7-Sitzer Börsengang Aktie
Lilium Flugtaxi 7-Sitzer Börsengang Aktie

Das Warten auf die Lilium-Aktie (WKN: A3CYXP) hat endlich ein Ende. Seit geraumer Zeit beobachte ich das Flugtaxi-Start-up und berichtete bereits vorab über die Vision des Unternehmens und das mögliche Potenzial für frühe Investoren. Nun feierte das Technologieunternehmen endlich an der amerikanischen NASDAQ seinen Börsengang, wodurch Privatanleger ab sofort in das Start-up investieren können. In diesem Artikel möchte ich auf den Grund gehen, ob es sinnvoll ist, die Lilium-Aktie gleich nach dem Börsengang zu kaufen.

Lilium-Aktie: So verlief der Börsengang

Durch Flugtaxis soll ein neuer und nachhaltiger Luftverkehr entstehen. Das Thema trifft den Nerv der Zeit, weshalb es nicht verwunderlich ist, dass viele Marktteilnehmer die Entwicklungen von Flugtaxi-Start-ups eng verfolgen. Folglich waren viele Investoren gespannt auf den Börsengang von Lilium.

Dieser fand vor Kurzem mittels einer SPAC-Fusion statt. Dazu schloss sich das deutsche Unternehmen mit dem amerikanischen Börsenvehikel Qell zusammen. Lilium plante ursprünglich durch die Fusion mit Geldzuflüssen in Höhe von 830 Mio. US-Dollar. Schlussendlich nahmen die Münchner „nur“ 580 Mio. US-Dollar ein. Bis zum Abschluss der Fusion hatten einige Qell-Aktionäre ihre Anteile zurückgegeben, wodurch das Fusionsvolumen abnahm.

Trotz geringerer Einnahmen bleibt Lilium-CEO Daniel Wiegand zuversichtlich. Er sieht sein Unternehmen für die weiteren Schritte gut finanziert und möchte damit den Weg zum kommerziellen Start im Jahr 2024 ebnen. Neben dem neu gewonnenen finanziellen Polster sprechen gegenwärtig auch andere Neuigkeiten für die Lilium-Aktie.

Lilium macht operative Fortschritte

Noch vor dem Börsengang gab Lilium eine Partnerschaft mit dem deutschen Unternehmen Customcells bekannt. Customcells wird zukünftig der Hauptzulieferer für die Lithium-Ionen-Batterien sein, die Lilium für den 7-Sitzer-Jet benötigt. Unter Verwendung der Technologielizenz von Lilium wird Customcells in Deutschland für die Durchführung einer hochwertigen Serienproduktion verantwortlich sein. Damit handelt es sich hierbei um eine sehr wichtige Partnerschaft für Lilium.

Der Bedarf nach Batterien ist also zunächst gedeckt. Mit der Bekanntgabe einer strategischen Partnerschaft mit der brasilianischen Fluggesellschaft Azul lieferte Lilium darüber hinaus große Neuigkeiten ab. Gemeinsam möchten die Unternehmen ein Netzwerk in Brasilien errichten und die Chancen dort nutzen. Brasilien hat bereits heute schon einen hohen Bedarf an Inlands- und Helikopterflügen.

Besonders spannend hinsichtlich der Lilium-Aktie: Mit dieser Partnerschaft wurden auch hohe Umsätze für Lilium in Aussicht gestellt. Für das Netzwerk, das 2025 in Betrieb sein soll, wird Lilium voraussichtlich 220 Jets im Gesamtwert von 1 Mrd. US-Dollar an Azul verkaufen. Diese Einnahmen sind noch nicht sicher, aber sie geben einen Ausblick darauf, was Lilium in ferner Zukunft erreichen könnte.

Fazit: Sollte man die Lilium-Aktie gleich kaufen?

Man kann ab sofort direkt in die Lilium-Aktie investieren und muss nicht vorab in eine „leere“ Börsenhülle investieren. Doch sollte man direkt zuschlagen und die Lilium-Aktie bereits jetzt kaufen?

Das Unternehmen befindet sich noch in einem frühen Stadium seiner Entwicklung. Lilium erzielt noch keine Umsätze, arbeitet noch mit Prototypen und ist weit entfernt von einer Serienreife. Es gibt daher gegenwärtig noch viele Unwägbarkeiten, die in meinen Augen ein erhöhtes Risiko darstellen.

Wenn man als Investor in diesem frühen Stadium einsteigen möchte, sollte man hundertprozentig von der Vision überzeugt sein, die Lilium verfolgt. Außerdem sollte man eine eher kleine Position eröffnen, um sich kein Klumpenrisiko ins Depot zu holen. Ich für meinen Teil überlege, ob ich in naher Zukunft eine Position eröffne.

Der Artikel Lilium-Aktie: Gleich nach Börsengang kaufen? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Caio Reimertshofer besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.