Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.490,17
    -161,58 (-1,03%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.130,84
    -39,03 (-0,94%)
     
  • Dow Jones 30

    34.584,88
    -166,44 (-0,48%)
     
  • Gold

    1.753,90
    -2,80 (-0,16%)
     
  • EUR/USD

    1,1732
    -0,0040 (-0,34%)
     
  • BTC-EUR

    41.494,21
    +695,77 (+1,71%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.193,48
    -32,05 (-2,62%)
     
  • Öl (Brent)

    71,96
    -0,65 (-0,90%)
     
  • MDAX

    35.292,99
    -264,89 (-0,74%)
     
  • TecDAX

    3.882,56
    -18,41 (-0,47%)
     
  • SDAX

    16.869,53
    -0,82 (-0,00%)
     
  • Nikkei 225

    30.500,05
    +176,71 (+0,58%)
     
  • FTSE 100

    6.963,64
    -63,84 (-0,91%)
     
  • CAC 40

    6.570,19
    -52,40 (-0,79%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.043,97
    -137,96 (-0,91%)
     

Lieferengpässe bei PlayStation 5: Vielen Zockern reißt der Geduldsfaden

·Freier Autor für Yahoo
·Lesedauer: 2 Min.

Viele Gamer wünschen sich sehnlichst eine Next-Gen-Konsole. Doch die Hersteller von PlayStation 5 und Co. plagen massive Lieferengpässe. Das frustriert die Interessenten, von denen viele laut einer Studie ihr Kaufvorhaben aufgegeben haben.

Detail of the logo on a Sony PlayStation 5 home video game console, taken on October 29, 2020. (Photo by Olly Curtis/Future Publishing via Getty Images)
Begehrt und schier unerreichbar: Die Konsole PlayStation 5 von Sony (Bild: Olly Curtis/Future Publishing via Getty Images)

Sony und andere Konsolenhersteller kämpfen noch immer mit Lieferengpässen. Viele Interessenten versuchen vergeblich, eine PlayStation 5 oder eine andere Next-Gen-Konsole zu kaufen. Die Probleme, die mit dem anhaltenden weltweiten Chipmangel zusammenhängen, sollten die Anbieter besser bald gelöst haben. Denn die Geduld der Gamer ist begrenzt, wie aus einer aktuellen Studie hervorgeht. Demnach hat schon so mancher Zocker der Konsole, die er heiß ersehnte, aber nicht bekommen hat, den Rücken gekehrt.

Intel: Neue Chip-Architektur angekündigt

In der vom Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom) in Auftrag gegebenen Studie gaben sieben Prozent der 1.269 der Befragten an, sich für eine andere Konsole entschieden zu haben, weil das Wunschgerät nicht lieferbar war. Jeder zwölfte Spieler entschied sich letztlich gegen einen Gerätekauf.

Geduldsprobe für die Zocker

Beide Gruppen gehören laut der repräsentativen Studie zu jenen Gamern, die "großes Interesse" an so genannten Next-Gen-Konsolen haben, wozu neben der Xbox Series X und der Series S von Microsoft auch Sonys PS5 gerechnet wird. Ihre Geduld wird durch die Lieferengpässe hart auf die Probe gestellt. 95 Prozent derjenigen, die eine der neuen Konsolen gekauft oder bestellt haben, beklagen Schwierigkeiten oder Verzögerungen bei der Lieferung. Nur bei fünf Prozent verlief der Gerätekauf ohne Probleme.

USA und Tech-Konzerne: Investitionen in Cybersicherheit

Ein Drittel der Befragten konnten zwar die Wunschkonsole im Handel erwerben, das Gerät erhielten sie aber erst nach einer durchschnittlichen Lieferzeit von zehneinhalb Wochen. Bei 27 Prozent hatte das Warten auf die Lieferung bei Abschluss der Befragung, die von Mitte Juni bis Mitte Juli stattfand, noch immer kein Ende. Viele Interessenten geben die Hoffnung nicht auf. Von den 60 Prozent der Interessierten, die noch keine Next-Gen-Konsole gekauft oder bestellt haben, versuchen aktuell 56 Prozent weiter, ein Gerät zu erstehen.

VIDEO: Der Anteil weiblicher Spieler wächst rasant

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.