Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 19 Minute

Lieferdienst Deliveroo wächst langsamer - Senkt Jahresprognose

LONDON (dpa-AFX) - Der Essenslieferant Deliveroo <GB00BNC5T391> wird pessimistischer für das laufende Jahr. Basierend auf den ersten Ergebnissen zum zweiten Quartal und einem vorsichtigeren wirtschaftlichen Ausblick, erwartet das Unternehmen nun auch im Gesamtjahr weniger stark wachsen zu können, wie es am Montag in London bekannt gab. Der Bruttotransaktionswert (Gross Transaction Value, GTV) soll dieses Jahr währungsbereinigt nur noch um vier bis zwölf Prozent zulegen. Zuvor waren 15 bis 25 Prozent erwartet worden. An seiner Prognose für die bereinigte Marge vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (bereinigtes Ebitda) von minus 1,5 bis minus 1,8 Prozent bezogen auf den Bruttotransaktionswert hält das Management fest.

Die Deliveroo-Aktie fiel nach Handelsbeginn in London um 6 Prozent. Jefferies-Analyst Giles Thorne verwies indes darauf, dass mit dem beibehaltenen Margenausblick bei Deliveroo nun ein geringerer operativer Verlust von rund 118 Millionen britischen Pfund (139 Mio Euro) zu erwarten sei als bisher mit rund 131 Millionen Pfund. Die Nachrichten von der Konkurrenz setzten auch das Papier von Delivery Hero <DE000A2E4K43> unter Druck, das MDax <DE0008467416>-Papier notierte 1,6 Prozent im Minus.

Im zweiten Quartal ist der Bruttotransaktionswert währungsbereinigt nur noch um zwei Prozent gewachsen, nachdem im Vorquartal noch zwölf Prozent Wachstum verzeichnet worden waren und im Vorjahresquartal sogar 81 Prozent. Damals hatte der Lieferdienst davon profitiert, dass es in vielen Ländern noch coronabedingte Lockdowns gab und die Menschen sich viel Essen nach Hause bestellten.

Das Management sei aber zuversichtlich, dass Deliveroo in der Lage ist, sich finanziell an ein sich schnell veränderndes makroökonomisches Umfeld anzupassen, hieß es am Montag. Man wolle die Bruttomarge verbessern, die Marketingausgaben effizienter gestalten und die Kosten streng kontrollieren. Die vollständigen Zahlen für das erste Halbjahr will Deliveroo am 10. August bekannt geben.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.