Deutsche Märkte öffnen in 42 Minuten

Mein liebster Megatrend bleibt einfach der E-Commerce

·Lesedauer: 2 Min.

Mein liebster Megatrend ist und bleibt der E-Commerce. Wenn ich in mein Depot blicke, so erkenne ich außerdem, dass ich dieser Vorliebe Rechnung trage. Insbesondere in meinem Growth-Portfolio lässt sich ein starker Schwerpunkt erkennen.

Aber warum ich am liebsten auf den Megatrend setze? Ich habe ein paar Gründe, die ich gerne mit dir teilen möchte. Falls du noch nicht so überzeugt oder entsprechend positioniert bist, bringt dich das vielleicht zum Nachdenken.

Megatrend E-Commerce: Keine Fragezeichen, Alltag

Der Megatrend E-Commerce ist in weiten Teilen Alltag. Natürlich gibt es noch Regionen, wo er sich durchsetzen muss. Afrika, Lateinamerika, selbst Südostasien fangen in Teilen erst an, ihre starken Plattformen mit einer Menge Konsumgewicht zu beladen. Aber die Tendenz ist vorteilhaft. Insbesondere in der westlichen Welt ist der Onlinehandel bei den Verbrauchern fest verankert.

Jeden Tag wandern Millionen von Paketen durch den E-Commerce und Logistikzentren zu ihren neuen Besitzern. Mithilfe des Onlinehandels kann man Zeit sparen und verliert inzwischen kaum an Komfort. Das ermöglicht es, dass diese Erfolgsgeschichte konsequent weitergeht. Zumal selbst in den USA und Europa der Anteil des stationären Einzelhandels noch größer ist.

Das heißt, obwohl sich der Megatrend bereits etabliert hat, gibt es für den E-Commerce noch genügend Raum für weiteres Wachstum. Fantastisch, oder? Da gilt es für Investoren eigentlich fast nur noch, die eigenen, idealen Chancen zu identifizieren.

Viele Möglichkeiten, viele Kombinationen

Der Megatrend E-Commerce schafft inzwischen auch eine Menge Möglichkeiten. Ob es eigene Logistiker sind oder einfache Plattform-Geschäftsmodelle. Zwischen diesen beiden grundsätzlichen Varianten liegen deutliche Unterschiede. Aber eben auch verschiedene Chancen- und Risikoprofile.

Aber es geht auch hier um mehr. Den E-Commerce kann man ideal auch mit anderen Geschäftsmodellen koppeln. Zum Beispiel digitalen Zahlungsdienstleistern, viele Konzerne setzen international inzwischen auf diesen Doppelklang. Das heißt, dass der Megatrend grundsätzlich kompatibel und erweiterbar ist.

Im Endeffekt gibt es viele Gründe, warum der Megatrend E-Commerce mein Favorit ist. Aber die Alltäglichkeit und das Koppeln, die vielen internationalen Möglichkeiten und unterschiedlichen Chancen sind für mich jedoch entscheidende Merkmale. Das ist es, was mein Portfolio inzwischen ausstrahlt.

Der Artikel Mein liebster Megatrend bleibt einfach der E-Commerce ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.