Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 47 Minuten

Libelium integriert maßgeschneiderte IoT-Projekte und Beratungsdienste in sein Geschäftsmodell

Das erfahrene spanische Unternehmen hat einen neuen IoT-Marktplatz für E-Commerce etabliert, der Anwender mit einsatzbereiten Lösungen für spezifische Anwendungen verbindet

Libelium, ein spanisches IoT-Unternehmen, ist auf dem Weg, sich von einem Hardwarehersteller zu einem Systemintegrator zu entwickeln. In einem technologischen Markt mit einer stetig wachsenden Nachfrage nach professionellen Lösungen konzentriert sich Libelium auf einen strategischen Wandel: Das Unternehmen will vollständige IoT-Technologielösungen anbieten,die auf vertikale Anwendungen und IoT-Projekte abgestimmt sind und seine Wettbewerbsfähigkeit in dem Sektor stärken.

Alicia Asín, Libeliums CEO, erklärt, dass sich „der Markt hin zu Projekten entwickelt, die in zunehmendem Maß spezifische, präzise und hochwertige Technologie erfordern. Aus diesem Grund lassen wir als Gerätehersteller all unsere Erfahrungen und unser Know-how in strategische Beratung einfließen, um Kunden genau die Lösungen zu bieten, die sie benötigen. Entweder stammen diese Produkte aus unserem eigenen Katalog oder es sind integrierte Produkte von Drittanbietern."

Dies wird durch das große Partner-Ökosystem ermöglicht, das Libelium seit der Einführung des IoT Marketplace als Zentrum für über 150 „einsatzbereite" Lösungen, einschließlich Hardware, Software und Cloud-Konnektivität, aufgebaut hat.

Der IoT Marketplace fungiert jetzt als „Schnellkonfigurator", der die Suche nach spezifischen IoT-Lösungen für verschiedenste Anwendungen erleichtert. Das neue Design richtet sich an Anwender, die „All-Inclusive"-Sets mit Geräten, Konnektivität und Software für die Datenvisualisierung und -analyse suchen. Anhand der Lösungsklassifizierung können Anwender die besten Sets aus 6 Kategorien und 22 Unterkategorien auswählen. Außerdem ist es möglich, das geeignete Produkt über 6 Konnektivitätsoptionen zu suchen.

Daneben erweitert Libelium sein Geräteportfolio um weitere Hardware von Drittanbietern. Mit diesem Konzept will das Unternehmen die Einbindung von IoT in Industrieprojekte vorantreiben, die eine Integration der neusten Technologie mit der am besten geeigneten Konnektivität und der Cloud-Plattform voraussetzen.

„Der Intelligenz von Daten wird viel Aufmerksamkeit gewidmet, während die wirkliche Kenntnis der Hardware, von der die Daten stammen, vernachlässigt wird", so Alicia Asín. „Designfehler können schon in der Anfangsphase vermieden werden, wenn die Wissenslücke bezüglich der richtigen Geräte und Konnektivität für ein Projekt geschlossen wird. Als Systemintegratoren tragen wir große Verantwortung dafür, den Markt zu überzeugen, indem wir eine umfassende Palette an Beratungsdiensten bieten, die erforderlich sind, um das IoT Realität werden zu lassen."

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20200130005651/de/

Contacts

Libelium
Elena García-Lechuz,
e.garcialechuz@libelium.com