Deutsche Märkte schließen in 8 Stunden 1 Minuten

LG Electronics rechnet wegen Corona-Krise mit Nachfrageeinbruch

SEOUL (dpa-AFX) - Der südkoreanische Elektronikhersteller LG <KR7066570003> rechnet im zweiten Quartal wegen der Coronavirus-Pandemie mit einem Rückgang bei Umsatz und Gewinn. Das Management geht von einem Nachfrageeinbruch bei Fernsehgeräten und Smartphones aus, wie der heimische Rivale des Smartphone-Weltmarktführers Samsung <KR7005930003> am Mittwoch in Seoul mitteilte. Im Auftaktquartal ging der Umsatz im Jahresvergleich um 1,3 Prozent auf 14,7 Billionen Südkoreanische Won (11,1 Milliarden Euro) zurück. Der operative Gewinn stieg um gut ein Fünftel auf 1,09 Billionen Won.

Mehr verdienen konnte LG im ersten Quartal mit Haushaltsgeräten wie Kühlschränken und Waschmaschinen sowie mit IT-Produkten wie PCs und Monitoren. Rote Zahlen schrieb das Unternehmen weiterhin im Geschäft mit Smartphones. Im ersten Quartal 2020 habe der operative Verlust in der Sparte mobile Kommunikation 237,8 Milliarden Won (180 Mio Euro) betragen. Der Markt für Smartphones ist stark umkämpft, und LG verliert in diesem Geschäft schon länger Geld.