Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.786,29
    -93,04 (-0,67%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.636,44
    -48,84 (-1,33%)
     
  • Dow Jones 30

    30.932,37
    -469,64 (-1,50%)
     
  • Gold

    1.733,00
    -42,40 (-2,39%)
     
  • EUR/USD

    1,2088
    -0,0099 (-0,81%)
     
  • BTC-EUR

    39.186,67
    -410,02 (-1,04%)
     
  • CMC Crypto 200

    912,88
    -20,25 (-2,17%)
     
  • Öl (Brent)

    61,66
    -1,87 (-2,94%)
     
  • MDAX

    31.270,86
    -370,00 (-1,17%)
     
  • TecDAX

    3.346,40
    -21,82 (-0,65%)
     
  • SDAX

    15.109,96
    -157,04 (-1,03%)
     
  • Nikkei 225

    28.966,01
    -1.202,26 (-3,99%)
     
  • FTSE 100

    6.483,43
    -168,53 (-2,53%)
     
  • CAC 40

    5.703,22
    -80,67 (-1,39%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.192,35
    +72,92 (+0,56%)
     

Von der Leyen stellt sich Fragen zur Corona-Politik

·Lesedauer: 1 Min.

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Nach wochenlanger Kritik an ihrer Corona-Politik will EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen am Mittwoch erklären, wie die nächste Etappe im Kampf gegen die Pandemie aussehen soll. Dazu steht die CDU-Politikerin (gegen 12.00 Uhr) in Brüssel in einer Pressekonferenz Rede und Antwort. Erläutern will sie vor allem einen Plan gegen die Risiken neuer Virusvarianten. Unter anderem sollen an die Mutanten angepasste Impfstoffe schneller zugelassen werden.

Von der Leyen war vor allem in Deutschland kritisiert worden, weil die EU-Kommission für den Ankauf von Corona-Impfstoffen zuständig ist und die Mittel derzeit überall in der Europäischen Union knapp sind. Die Kommissionschefin hat bereits Versäumnisse eingeräumt: Die EU sei bei der Zulassung der Vakzine spät dran gewesen, zu optimistisch über die Massenproduktion und zu sicher, dass Hersteller pünktlich liefern würden.

Inzwischen gibt es neuen Streit zwischen Brüssel und Berlin über die von Deutschland verhängten Grenzkontrollen, die die Verbreitung mutierter Corona-Viren bremsen soll. Die Kommission kritisiert dies, Bundesinnenminister Horst Seehofer verbittet sich die Einwände.