Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    12.813,03
    +29,26 (+0,23%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.448,31
    -6,55 (-0,19%)
     
  • Dow Jones 30

    31.097,26
    +321,83 (+1,05%)
     
  • Gold

    1.812,90
    +5,60 (+0,31%)
     
  • EUR/USD

    1,0426
    -0,0057 (-0,54%)
     
  • BTC-EUR

    18.494,31
    -249,51 (-1,33%)
     
  • CMC Crypto 200

    420,84
    +0,70 (+0,17%)
     
  • Öl (Brent)

    108,46
    +2,70 (+2,55%)
     
  • MDAX

    25.837,25
    +13,80 (+0,05%)
     
  • TecDAX

    2.894,52
    +8,90 (+0,31%)
     
  • SDAX

    11.930,60
    +49,41 (+0,42%)
     
  • Nikkei 225

    25.935,62
    -457,42 (-1,73%)
     
  • FTSE 100

    7.168,65
    -0,63 (-0,01%)
     
  • CAC 40

    5.931,06
    +8,20 (+0,14%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.127,84
    +99,11 (+0,90%)
     

Im letzten Monat fast 30 % gefallen – 2 Gründe, Tesla zu kaufen, und 1 Grund, noch zu warten

Tesla Aktie
Tesla Aktie

Wichtige Punkte

  • Der weltweite Umstieg auf Elektrofahrzeuge steht noch ganz am Anfang.

  • Die jüngste Entwicklung des Aktienkurses von Tesla ist nicht geschäftsbedingt.

  • Selbst nach der jüngsten Kurskorrektur wird Tesla zu einer überragenden Bewertung gehandelt.

Die Bewertungen von Wachstumsaktien wurden in letzter Zeit durch eine noch nie da gewesene Inflation, erhöhte Zinssätze und die wirtschaftlichen Auswirkungen des russischen Einmarsches in der Ukraine auf die Probe gestellt. Der Nasdaq Composite ist im bisherigen Jahresverlauf um 28 % gesunken und der Cboe Volatility Index – der gemeinhin als Angstmesser der Wall Street bezeichnet wird – ist im gleichen Zeitraum um fast 80 % gestiegen, was das Unbehagen der Anleger im Moment deutlich macht.

Tesla (WKN: A1CX3T, -6,42 %), eine der am stärksten polarisierenden Aktien an der Wall Street, hat sich dem Ausverkauf angeschlossen und seit Jahresbeginn 41 % ihres Wertes eingebüßt. Die Marktkapitalisierung des Marktführers für Elektroautos überschritt Ende 2021 die Marke von 1 Billion US-Dollar, aber die Aktie hat seitdem einen Rückschlag erlitten und liegt heute bei einer Marktkapitalisierung von 738 Mrd. US-Dollar. Wird das von Elon Musk geführte Unternehmen die 1-Billion-Dollar-Marke wieder erreichen, und wenn ja, wann? Auch wenn der makroökonomische Gegenwind und Musks dramatische mögliche Übernahme von Twitter Tesla sicherlich nicht geholfen haben, macht das Geschäft des Elektroauto-Riesen weiterhin große Fortschritte.

In diesem Sinne: Zwei Gründe, die für einen Kauf von Tesla-Aktien sprechen, und ein Grund, sich zurückzuhalten.

Kaufen: Das Geschäft boomt

In einem Quartal, das von makroökonomischen Herausforderungen und COVID-bedingten Schließungen in der Fabrik in Shanghai geprägt war, konnte Tesla seinen Aktionären viel bieten. Das Unternehmen erzielte einen Gesamtumsatz von 18,8 Mrd. US-Dollar, der im Vergleich zum Vorjahr um 81 % gestiegen ist und die Schätzungen der Wall Street um 5 % übertraf. Auch der Gewinn pro Aktie (EPS) stieg um 246 % auf 3,22US-Dollar und übertraf die Konsensprognosen um satte 42 %. Der EV-Hersteller produzierte 305.407 Fahrzeuge und lieferte 310.048 Fahrzeuge aus, was das ohnehin schon starke Quartal mit einer Steigerung von 69 bzw. 68 % noch weiter aufwertet.

Nach den Prognosen des Managements können die Investoren davon ausgehen, dass das Unternehmen über einen mehrjährigen Zeithorizont ein durchschnittliches jährliches Wachstum von 50 % bei den Fahrzeugauslieferungen erzielen wird. Für das gesamte Geschäftsjahr 2022 erwarten die Analysten der Wall Street, dass der Umsatz des Unternehmens im Vergleich zum Vorjahr um 61 % auf 86,3 Mrd. US-Dollar und der Gewinn pro Aktie um 81 % auf 12,31 US-Dollar ansteigen wird. Wenn man bedenkt, dass die Fabriken von Tesla seit mehreren Quartalen unter der Kapazität arbeiten und dies auch im Jahr 2022 tun werden, ist das Wachstum des Unternehmens trotz dieser Rückschläge bemerkenswert. Die solide Bilanz des Unternehmens zeigt einen Anstieg des freien Cashflows um 660 % im Vergleich zum Vorjahr, der im ersten Quartal 2022 auf 2,2 Mrd. US-Dollar stieg, verglichen mit 293 Mio. US-Dollar im Vorjahreszeitraum. Alles in allem befindet sich der EV-Gigant in einer vorteilhaften Position, um seine Geschäfte in den kommenden Jahren auszubauen.

Kaufen: Massives Branchenpotenzial

Tesla verschafft dem Markt für Elektrofahrzeuge viel Aufmerksamkeit, aber lass dich nicht täuschen: Die Branche steckt noch in den Kinderschuhen. Heute sind mehr als 10 Millionen Elektrofahrzeuge auf den Straßen unterwegs, aber das sind nur 1 % des weltweiten Fahrzeugbestands. Bis 2030 werden voraussichtlich 300 Millionen Elektroautos auf den Straßen unterwegs sein, was einer Steigerung von 2.900 % gegenüber dem heutigen Stand entspricht. Außerdem wird erwartet, dass bis dahin 60 % der Neuwagenverkäufe auf Elektroautos entfallen werden – ein drastischer Anstieg von 5 % im Jahr 2020.

Der weltweite Markt für Elektroautos wird bis zum Jahr 2030 eine jährliche Wachstumsrate von 25 % verzeichnen, was auf ein Marktvolumen von fast 1 Billion US-Dollar bis dahin hindeutet. Obwohl sich der Wettbewerb enorm verschärft, ist Tesla gut positioniert, um auch in den kommenden Jahren zu den Gewinnern zu gehören. Im Jahr 2021 war das Unternehmen für fast 70 % der in den USA zugelassenen E-Fahrzeuge verantwortlich und beherrscht fast 15 % des weltweiten E-Fahrzeug-Marktes. Mit anderen Worten: Es ist nicht Tesla, um das sich die Anleger Sorgen machen sollten, wenn es um den zunehmenden Wettbewerb in der Branche geht.

Bleib weg: Steile Bewertung

Auf den ersten Blick erscheint die Bewertung von Tesla unverschämt. Die Aktie wird heute mit dem 95,8-Fachen des Gewinns gehandelt, was an und für sich schon eine hohe Bewertung darstellt. Vergleicht man das Kurs-Gewinn-Verhältnis des Elektroauto-Giganten mit dem anderer Automobilhersteller, ergibt sich ein noch deutlicheres Bild.

TESLA KGV, DATEN VON YCHARTS

Die Konkurrenten Ford, General Motors und Toyota weisen ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 4,5, 6 bzw. 8,5 auf und sind damit im Vergleich zu ihren EV-Konkurrenten sehr günstig bewertet. Ob Tesla eine höhere Bewertung rechtfertigt, ist eine klassische Debatte, aber es ist unbestreitbar, dass die Aktie heute sehr günstig bewertet ist.

Solltest du Tesla kaufen?

Tesla ist ein großartiges Unternehmen, aber der jüngste Rückschlag hat meine Aufmerksamkeit geweckt. Dennoch wird die Aktie immer noch zu einer hohen Bewertung gehandelt und müsste eine weitaus größere Korrektur erfahren, um als billig zu gelten. Obwohl Tesla in finanzieller Hinsicht weiterhin fantastische Fortschritte macht, würde ich mich mit dem Kauf der Aktie vorerst zurückhalten. Auf dem Markt gibt es nicht nur bessere Gelegenheiten, sondern es besteht auch eine gute Chance, dass der makroökonomische Gegenwind und das Twitter-Drama diese Aktie in den kommenden Quartalen weiter nach unten ziehen.

Der Artikel Im letzten Monat fast 30 % gefallen – 2 Gründe, Tesla zu kaufen, und 1 Grund, noch zu warten ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Lukas Meindl auf Englisch verfasst und am 22.05.2022 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. 

Lukas Meindl besitzt Tesla. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Tesla und Twitter.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.