Blogs auf Yahoo Finanzen:

Leoni stellt 2012 neuen Umsatzrekord auf

AKTUELLER KURS

SymbolKursVeränderung
LEO.DE53,49+1,13
^MDAXI16.142,90+171,91

Nürnberg (dapd). Trotz der Krise im Automarkt hat der Kfz-Zulieferer Leoni im vergangenen Jahr einen Rekordumsatz eingefahren und seinen Gewinn auf Vorjahresniveau gehalten. Nach vorläufigen Berechnungen sei der zuletzt prognostizierte Umsatz von 3,75 Milliarden Euro mit etwa 3,8 Milliarden Euro leicht übertroffen worden, erklärte Leoni (Xetra: 540888 - Nachrichten) am Mittwoch in Nürnberg. Die bisherige Bestmarke von 3,7 Milliarden Euro wurde 2011 erzielt.

Beim Konzernüberschuss sei mit 156 Millionen Euro das Vorjahresniveau gehalten worden. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) habe mit rund 236 Millionen Euro den Vorjahreswert von 237 Millionen Euro ebenfalls fast wieder erreicht. Die genauen Zahlen legt Leoni auf der Bilanzpressekonferenz am 20. März vor.

Umsatz soll 2014 wieder deutlich steigen

Mit Verweis auf den noch frühen Zeitpunkt und teilweise schwer vorhersehbare kurzfristige Marktentwicklungen wird für 2013 ein Konzernumsatz von 3,7 Milliarden Euro prognostiziert.

"Bereits für 2014 erwarten wir einen beträchtlichen Umsatzzuwachs", kündigte der Vorstandsvorsitzende des MDAX (Xetra: ^MDAXI - Nachrichten) -Konzerns, Klaus Probst, an. Er hält auch am Ziel fest, bis 2016 einen Umsatz von fünf Milliarden Euro zu erreichen - dank neu gewonnener Projekte der Bordnetz-Division vor allem in Brasilien, Russland, Indien und China.

In einem vorab veröffentlichten Interview der "Nürnberger Nachrichten" (Donnerstagausgabe) gab der Leoni-Chef weitgehend Entwarnung zum Thema Kurzarbeit. Nachdem im Iran wegen des EU-Embargos wichtige Kunden weggefallen seien, werde zwar im Kabelwerk Stollberg bei Aachen kurz gearbeitet, erklärte Probst. "An den anderen deutschen Standorten erwarte ich in den nächsten sechs Monaten keine Kurzarbeit."

Zum laufenden Kartellverfahren der EU-Kommission gegen Leoni wegen des Verdachts von Preisabsprachen bei Auto-Kabelsätzen sagte Probst der Zeitung: "Ich habe in diesem Verfahren gelernt, dass die Frage, wie man sich im Wettbewerb verhalten muss, keine Schwarz-Weiß-Betrachtung zulässt. Das ist alles sehr stark interpretationsfähig."

Es gehe aber nicht darum, dass sich Leoni jahrelang in konspirativen Kreisen getroffen und Preise abgesprochen hätte. Probst nannte als fiktives Beispiel ein Abendessen eines Vertriebsvertreters mit einem Wettbewerber. "Ist das jetzt schon ein Kartellrechtsverstoß? Um solche Dinge geht's", erklärte er.

dapd

Meistgelesene Artikel - Yahoo Finanzen

  • «Der Professor»: Joachim Sauer wird 65
    «Der Professor»: Joachim Sauer wird 65 dpa - Fr., 18. Apr 2014 11:29 MESZ
    «Der Professor»: Joachim Sauer wird 65

    Angela Merkel steigt aus der Limousine, schreitet sogleich die Stufen des Weißen Hauses empor und hält plötzlich inne.

  • Flugzeug-Randalierer wieder auf freiem Fuß
    Flugzeug-Randalierer wieder auf freiem Fuß

    Zwei betrunkene Männer sollen 281 Mitreisenden den Flug in die Ferien vermiest haben. Nach einem kurzen Aufenthalt in Polizeigewahrsam dürfen sie nach Hause - wenn sie jemand mitnimmt.

  • SPD-Verkehrsexperte: Helmpflicht bei E-Rädern vorstellbar
    SPD-Verkehrsexperte: Helmpflicht bei E-Rädern vorstellbar

    Der Vorsitzende des Verkehrsausschusses im Bundestag, Martin Burkert, hat eine Helmpflicht für Fahrer von Elektrorädern ins Gespräch gebracht. «Fahrradhelme sind Lebensretter», sagte der SPD-Politiker der Nachrichtenagentur dpa.

  • Modemarke Topman bringt Jacke mit Nazi-Symbolik auf den Markt Yahoo Finanzen - Mo., 14. Apr 2014 13:39 MESZ

    Das britische Street-Wear-Label „Topman“ hatte kürzlich eine Kapuzenjacke beworben, die stark an die Symbolik der Nationalsozialisten im Dritten Reich erinnert. Für umgerechnet 247 Euro konnten Kunden das Kleidungsstück online kaufen. Besonders ein Emblem schien dem Erkennungszeichen der NSDAP-Schutzstaffel (Abkürzung SS) nachempfunden …

  • Sechs Wochen nach Verschwinden keine Spur von MH370
    Sechs Wochen nach Verschwinden keine Spur von MH370

    Die Bilder sind scharf, allein es gibt nichts zu entdecken: Die U-Boot-Suche nach dem verschollenen Flug MH370 verläuft bisher erfolglos. Schon in der nächsten Woche könnte sie enden. Wie soll es dann weitergehen?

 

Vergleichsrechner

  • Finanzglossar

    Finanzglossar

    Möchten Sie einen Finanzbegriff nachschlagen? Das Yahoo Finanzglossar hat die Antwort! … Mehr »