Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    29.255,55
    +40,03 (+0,14%)
     
  • Dow Jones 30

    35.574,35
    +117,04 (+0,33%)
     
  • BTC-EUR

    56.954,85
    +1.640,31 (+2,97%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.548,12
    +67,32 (+4,55%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.108,79
    -20,30 (-0,13%)
     
  • S&P 500

    4.531,06
    +11,43 (+0,25%)
     

Leonardo DiCaprio: Mit zellkultiviertem Steak gegen den Klimawandel

·Lesedauer: 1 Min.
Leonardo DiCaprio liegt der Klimaschutz am Herzen. (Bild: A.M.P.A.S./AdMedia/ImageCollect.com)
Leonardo DiCaprio liegt der Klimaschutz am Herzen. (Bild: A.M.P.A.S./AdMedia/ImageCollect.com)

Neben seiner Haupttätigkeit als Schauspieler ist Oscarpreisträger Leonardo DiCaprio (46) bekannt dafür, sich für den Umweltschutz einzusetzen. Dies tut der "Revenant"-Star nun auch als Investor in zwei Unternehmen, die zellkultiviertes Fleisch herstellen.

Fleisch nicht mehr durch das Schlachten von Tieren zu gewinnen, sondern es direkt aus Tierzellen herzustellen, sei laut DiCaprio "einer der Schlüssel, um die Klimakrise zu bekämpfen. Mit ihren neuen Wegen der Fleischproduktion eröffnen Mosa Meat und Aleph Farm innovative nachhaltige Wege, um den Wunsch des Konsumenten nach Fleisch zu erfüllen."

Die Hollywood-Größe werde zudem beratende Funktionen in beiden Firmen einnehmen, heißt es weiter. "Als engagierter Umweltaktivist, wird Leonardo DiCaprio ein Teil unseres Beraterstabs und Teams von Spitzeninvestoren sein", sagt der Geschäftsführer von Aleph Farm, Didier Toubia.

Seit jungen Jahren engagiert

DiCaprio hatte 1998 die Leonardo DiCaprio Foundation gegründet, mit der er sich für den Klimaschutz und gegen die Erderwärmung einsetzt. 2014 wurde er zum UN-Friedensbotschafter ernannt und sprach beim Klimagipfel in New York.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.