Deutsche Märkte öffnen in 20 Minuten
  • Nikkei 225

    28.226,08
    +257,09 (+0,92%)
     
  • Dow Jones 30

    34.589,77
    +737,24 (+2,18%)
     
  • BTC-EUR

    16.380,40
    +99,35 (+0,61%)
     
  • CMC Crypto 200

    405,10
    +4,40 (+1,10%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.468,00
    +484,22 (+4,41%)
     
  • S&P 500

    4.080,11
    +122,48 (+3,09%)
     

Leibniz-Institut SAFE und European DataWarehouse sichern sich Förderung durch die Bundesinitiative „Klimaschutz und Finanzen"

Forschungsprojekt untersucht Kreditfinanzierung emissionsarmer Fahrzeuge

FRANKFURT, October 04, 2022--(BUSINESS WIRE)--Das Leibniz-Institut für Finanzmarktforschung SAFE und das Verbriefungsregister European DataWarehouse (EDW) haben vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen der Fördermaßnahme „Klimaschutz und Finanzen" (KlimFi) einen Zuschuss für ein dreijähriges Projekt zur Förderung des Marktes grüner forderungsbesicherter Wertpapiere (Asset-Backed Securities, ABS) für Autos erhalten.

Das Projekt mit dem Namen „Green Auto Securitisation" (GAS) soll die Automobilindustrie sowie Interessengruppen und Endverbraucherinnen und Endverbraucher dazu bewegen, einen Rahmen für einen grünen Finanzierungsmechanismus zu entwerfen, der die Finanzierung von emissionsarmen Fahrzeugen durch Bankkredite unterstützt.

„SAFE wird für die Durchführung einer eingehenden Analyse der Kreditausfallwahrscheinlichkeit von Autobesitzerinnen und -besitzern für Elektrofahrzeuge im Vergleich zu weniger effizienten Transportmitteln über Länder und Jahrgänge hinweg verantwortlich sein. Ziel ist es, einen geeigneten Risikorahmen mit spezifischen Anreizen zu entwickeln", sagt Loriana Pelizzon, Leiterin der Forschungsabteilung „Financial Markets" bei SAFE, die das Projekt für das Institut koordiniert.

„EDW freut sich, mit der eigenen Datenbank weiterhin die Kreditvergabe und die Finanzierung der Realwirtschaft über Autokredite und Leasing zu fördern und gleichzeitig Emissionen zu reduzieren und auf die Ziele der Europäischen Kommission hinzuarbeiten", ergänzt EDW-Geschäftsführer Christian Thun.

Aufbau einer Datenbank für ESG-Informationen

Konkret wird das GAS-Projekt zu den Zielen der KlimFi-Initiative beitragen, indem es einen Rahmen für neue, klimafreundliche Produkte vorschlägt und die Datenqualität und -verfügbarkeit mit einer Musterdatenbank für ESG-Informationen verbessert. Die Datenbank soll die Meldung von ESG-bezogenen Informationen auf Mikroebene und die Anreicherung von Daten auf Einzelkredit- und Leasingebene mit ESG-Ratings der herstellenden Unternehmen sowie Details zu Emissionen und Eigenschaften von Fahrzeugen erleichtern. In diesem Zusammenhang wird EDW die ESG-Datenbank als Instrument für die Untersuchung des entstehenden Marktes für umweltfreundliche Autokredite/Leasingverträge und für die Entwicklung entsprechender Kreditrisikomodelle entwickeln und dem SAFE-Forschungsteam um Loriana Pelizzon bei SAFE zur Verfügung stellen, die auf dieser Basis zuverlässige Forschungsergebnisse liefern können.

Als ein von der Europäischen Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde und der britischen Aufsichtsbehörde „Financial Conduct Authority" anerkanntes Verbriefungsregister wurde das EDW im Jahr 2012 als erstes Verbriefungsregister in Europa gegründet, um die Sammlung, Validierung und den Download von standardisierten Daten auf Einzelkreditebene für ABS und private Kreditportfolien zu erleichtern.

Das EDW speichert Daten auf Darlehensebene und die entsprechende Dokumentation für Investoren und andere Marktteilnehmer. Als Marktinfrastruktur zielt das EDW darauf ab, die Transparenz zu erhöhen und das Vertrauen in den ABS-Markt wiederherzustellen. Mithilfe der Daten des EDW können Nutzerinnen und Nutzer die zugrunde liegenden Portfolien effizienter analysieren und systematisch vergleichen.

Für weitere Informationen über das European DataWarehouse, folgen Sie uns auf LinkedIn oder besuchen Sie unsere Websites www.eurodw.eu / www.eurodw.co.uk

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20221004005037/de/

Contacts

European DataWarehouse GmbH
Carla Scarsella
Marketing & Communications Manager
Tel. 49 (0) 69 50986 9320
Email: carla.scarsella@eurodw.eu