Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 24 Minuten
  • DAX

    15.262,80
    +66,83 (+0,44%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.002,42
    +26,01 (+0,65%)
     
  • Dow Jones 30

    34.137,31
    +316,01 (+0,93%)
     
  • Gold

    1.785,20
    -7,90 (-0,44%)
     
  • EUR/USD

    1,2051
    +0,0012 (+0,10%)
     
  • BTC-EUR

    45.675,48
    -331,60 (-0,72%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.279,15
    +16,19 (+1,28%)
     
  • Öl (Brent)

    60,96
    -0,39 (-0,64%)
     
  • MDAX

    32.700,05
    +154,29 (+0,47%)
     
  • TecDAX

    3.509,91
    +29,22 (+0,84%)
     
  • SDAX

    15.940,62
    +209,52 (+1,33%)
     
  • Nikkei 225

    29.188,17
    +679,62 (+2,38%)
     
  • FTSE 100

    6.898,64
    +3,35 (+0,05%)
     
  • CAC 40

    6.247,70
    +37,15 (+0,60%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.950,22
    +163,95 (+1,19%)
     

Lego verbucht zweistelliges Umsatzwachstum

·Lesedauer: 1 Min.

BILLUND (dpa-AFX) - Trotz der Corona-Krise hat der dänische Spielwarenhersteller Lego Umsatz und Gewinn deutlich gesteigert. Im vergangenen Jahr stieg der Umsatz des Unternehmens um 13 Prozent - von 38,5 Milliarden dänischen Krönen (5,2 Mrd. Euro) in 2019 auf 43,6 Milliarden (5,9 Mrd. Euro) in 2020. Das teilte die Lego-Gruppe im dänischen Billund am Mittwoch mit.

Trotz der mit der Pandemie verbundenen Steigerung der Transportkosten blieb für die Dänen auch unterm Strich mehr übrig. Der Nettogewinn stieg um 19 Prozent von 8,3 Milliarden (1,1 Mrd. Euro) auf 9,9 Milliarden Kronen (1,3 Mrd. Euro). Geholfen habe, dass Lego auch im digitalen Bereich gut aufgestellt sei. Die Anzahl der Besuche auf der Webseite Lego.com habe sich im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt.

Der weltweiten Verkäufe stiegen in 2020 um 21 Prozent dank einer großen Nachfrage in China, Amerika, Westeuropa und Asien. Trotz der Pandemie öffnete Lego im vergangenen Jahr 134 neue Geschäfte, 91 davon in China. Topseller seien die Serien Lego City, Lego Technic, Lego Star Wars, Lego Friends und Lego Classic.