Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 37 Minuten

Legal Tech Barometer 2022: Smartes Vertragsmanagement als oberste Priorität bei Rechtsabteilungen

LINZ & WIEN, Österreich, September 14, 2022--(BUSINESS WIRE)--Digitales Arbeiten im Rechtsbereich entwickelt sich zunehmend zum Standard, Stichwort „Legal Tech". Zu dieser Erkenntnis kommt das „Legal Tech Barometer 2022", das die Plattform Future-Law in Zusammenarbeit mit Contracts und LexisNexis am 12. September 2022 in Wien präsentierte. Die österreichweite Befragung von Jurist:innen aus Unternehmen, Anwaltskanzleien und dem öffentlichen Bereich führt vor Augen, welche Zukunftsthemen die Branche dieses Jahr wirklich bewegen, und wo Optimierungspotenziale liegen.

Trend zu smartem Vertragsmanagement vorherrschend

Gemäß der Umfrage hat mehr als die Hälfte der Teilnehmenden bereits eine smarte Vertragsmanagement-Software im Einsatz – darunter 20 % ein Cloud-Produkt, 32 % zumindest eine On-premises-Version. Durch die steigenden Anforderungen an die Rechtsbranche geht der Trend weiterhin zu digitaler Vertragserstellung und -verwaltung mit intelligenten Tools. Daher steht in den kommenden zwölf Monaten bei 40 % aller Befragten und bei 65 % der Rechtsabteilungen, die Umsetzung eines smarten Vertragsmanagements klar an erster Stelle.

Höchste Erwartungen an intelligente Suchfunktion

Speziell Mitarbeitende in Rechtsabteilungen erwarten sich den größten Vorteil eines smarten Systems von der intelligenten Suchfunktion, also dem schnellen Finden von Dokumenten im Aktenarchiv (76 %). Weitere wichtige Features sind nachvollziehbare Prüf-, Genehmigungs- und Freigabeprozesse (62 %), eine elektronische Unterschrift (62 %) und eine „Single Source of Truth" (59 %). Die Mehrheit der Rechtsexpert:innen schätzt zudem die Verwendung von Vertragsvorlagen, die Transparenz durch Versionierung und Historie sowie ein automatisiertes Fristenmanagement. „Contracts unterstützt Unternehmen in ihrer täglichen juristischen Arbeit und schafft mehr Effizienz und Transparenz entlang sämtlicher Abläufe", erläutert Robin Schmeisser, Geschäftsführer der Fabasoft International Services GmbH. „Die Ergebnisse der Studie machen deutlich, wie stark die Relevanz von digitalem Vertragsmanagement in den vergangenen Jahren zugenommen hat. Dieser Trend ist gekommen, um zu bleiben."

Mehr Informationen aus der Studie finden Sie hier

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220914005406/de/

Contacts

Contracts on Fabasoft PROCECO
Julia Kaindlstorfer
+43/732/606162-0
pr@fabasoft.com