Werbung
Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 24 Minuten
  • DAX

    18.366,55
    +194,62 (+1,07%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.887,81
    +60,57 (+1,25%)
     
  • Dow Jones 30

    40.287,53
    -377,47 (-0,93%)
     
  • Gold

    2.401,80
    +2,70 (+0,11%)
     
  • EUR/USD

    1,0892
    +0,0006 (+0,05%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.655,96
    +268,25 (+0,44%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.382,48
    -22,86 (-1,63%)
     
  • Öl (Brent)

    80,40
    +0,27 (+0,34%)
     
  • MDAX

    25.546,45
    +203,02 (+0,80%)
     
  • TecDAX

    3.317,55
    +33,00 (+1,00%)
     
  • SDAX

    14.504,43
    +146,86 (+1,02%)
     
  • Nikkei 225

    39.599,00
    -464,79 (-1,16%)
     
  • FTSE 100

    8.201,80
    +46,08 (+0,56%)
     
  • CAC 40

    7.626,35
    +91,83 (+1,22%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.726,94
    -144,26 (-0,81%)
     

Le Pen nach Frankreichwahl: Unser Sieg ist nur aufgeschoben

PARIS (dpa-AFX) -Trotz des überraschenden Erfolgs des Linksbündnisses bei den französischen Parlamentswahlen gibt sich Marine Le Pen vom rechtsnationalen Rassemblement National (RN) gelassen. "Die Flut steigt weiter und unser Sieg ist heute nur aufgeschoben", sagte sie nach den ersten Hochrechnungen. Sie sei mit ihrer Partei auf dem Vormarsch gegen eine Koalition aller Bewegungen.

Nach der ersten Wahlrunde vor einer Woche sahen Prognosen das RN noch knapp unter der absoluten Mehrheit und damit möglicherweise in der Lage, die nächste Regierung zu stellen. Nun könnten sie nur drittstärkste Kraft hinter dem Linksbündnis und dem Mitte-Lager von Staatspräsident Emmanuel Macron werden. Deutlich zugelegt hat das RN im Vergleich zur vorherigen Nationalversammlung dennoch.