Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 44 Minuten
  • DAX

    15.678,49
    -32,08 (-0,20%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.139,34
    -12,42 (-0,30%)
     
  • Dow Jones 30

    34.033,67
    -265,63 (-0,77%)
     
  • Gold

    1.808,60
    -52,80 (-2,84%)
     
  • EUR/USD

    1,1952
    -0,0049 (-0,41%)
     
  • BTC-EUR

    32.918,57
    -852,97 (-2,53%)
     
  • CMC Crypto 200

    976,23
    -16,24 (-1,64%)
     
  • Öl (Brent)

    71,87
    -0,28 (-0,39%)
     
  • MDAX

    34.059,86
    -172,88 (-0,51%)
     
  • TecDAX

    3.462,59
    -36,44 (-1,04%)
     
  • SDAX

    16.134,26
    -75,20 (-0,46%)
     
  • Nikkei 225

    29.018,33
    -272,68 (-0,93%)
     
  • FTSE 100

    7.158,35
    -26,60 (-0,37%)
     
  • CAC 40

    6.645,70
    -6,95 (-0,10%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.039,68
    -33,22 (-0,24%)
     

LBBW steht vor 1500 Impfungen je Woche in eigener Impfstraße

·Lesedauer: 1 Min.

(Bloomberg) -- Die LBBW hat in ihrem Hauptsitz am Stuttgarter Hauptbahnhof ein eigenes Impfzentrum fertig eingerichtet, in dem schon bald bis zu 1.500 Personen pro Woche gegen Covid geimpft werden können.

Ein konkreter Starttermin steht noch nicht fest, sagte ein Sprecher der Bank gegenüber Bloomberg. Die LBBW hofft aber, dass - wie von der Politik angekündigt - ab 7. Juni auch Betriebsärzte impfen dürfen und ihr dann auch entsprechend Impfstoffe zur Verfügung stehen. “Dafür haben wir alle Vorkehrungen getroffen”, sagte der Sprecher.

Die Impfbereitschaft unter den LBBW-Beschäftigten scheint sehr hoch zu sein. Eine nicht repräsentative Umfrage des Betriebsärztlichen Dienstes im Frühjahr zeigte eine Impfbereitschaft von etwas über 90% der Teilnehmer.

Die Frankfurter DekaBank bereitet sich ebenfalls darauf vor, dass bald auch Betriebsärzte gegen Corona impfen dürfen. Im Bürogebäude Prisma in Niederrad wird deshalb eine Impfstraße aufgebaut. Bei der Deka erklärten 90% der Teilnehmer in einer Umfrage, sie würden sich in der eigenen Bank impfen lassen.

Die Coronakrise hat die Arbeitsabläufe bei vielen Banken auf den Kopf gestellt. In vielen Häusern liegt die Home-Office-Quote weiter bei bis zu 90%. Eine schnelle Impfung der Mitarbeiter könnte den Banken helfen, normalen Büroalltag wiederherzustellen.

Laut LBBW sollen die Impfungen bei der Landesbank sowohl von Betriebsärzten selbst als auch von “entsprechend qualifizierten Kräften des Betriebsärztlichen Dienstes” durchgeführt werden.

(Ergänzt um Details zu Impfungen im letzten Absatz)

For more articles like this, please visit us at bloomberg.com

Subscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.

©2021 Bloomberg L.P.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.