Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 22 Minuten
  • Nikkei 225

    26.576,44
    +144,89 (+0,55%)
     
  • Dow Jones 30

    29.260,81
    -329,60 (-1,11%)
     
  • BTC-EUR

    20.817,58
    +1.069,17 (+5,41%)
     
  • CMC Crypto 200

    459,49
    +26,39 (+6,09%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.802,92
    -65,00 (-0,60%)
     
  • S&P 500

    3.655,04
    -38,19 (-1,03%)
     

Lautern verliert erstmals - Club desaströs

Lautern verliert erstmals - Club desaströs
Lautern verliert erstmals - Club desaströs

Erste Niederlage für die Roten Teufel!

Der SC Paderborn hat Aufsteiger 1. FC Kaiserslautern die erste Saisonniederlage in der 2. Fußball-Bundesliga zugefügt und die Tabellenführung übernommen. Die Ostwestfalen gewannen das Spitzenspiel beim FCK nach langer Überzahl dank eines späten Treffers mit 1:0 (0:0). Deutlich weniger Mühe hatte der 1. FC Heidenheim beim 3:0 (1:0) beim schwachen 1. FC Nürnberg.

Den entscheidenden Treffer zum dritten Saisonsieg im vierten Spiel für Paderborn erzielte Felix Platte (82.) - zu diesem Zeitpunkt spielte der FCK nach einer Roten Karte gegen Hendrick Zuck (49.) bereits in Unterzahl.

Heidenheim dominiert den Club

Denis Thomalla (44.) brachte die Heidenheimer kurz vor der Pause in Führung, Adrian Beck (49.) und Jan-Niklas Beste (80.) legten nach. Nürnberg dagegen enttäuschte weitgehend und muss sich nach der zweiten Niederlage zunächst nach unten orientieren.

Vor 33.098 Zuschauern auf dem Betzenberg lieferten sich Kaiserslautern und die Gäste aus Ostwestfalen zunächst ein Duell auf Augenhöhe. Als Verteidiger Zuck zu Beginn des zweiten Durchgangs vom Feld musste, übernahm Paderborn die Kontrolle. Der Siegtreffer fiel aber erst spät.

Heidenheim bestimmte in Nürnberg von Beginn an das Geschehen. Nachdem die Gäste bereits einige gute Möglichkeiten vergeben hatten, traf Thomalla unmittelbar vor der Pause zur Führung. Auch danach hatte der FCH das Spiel fest im Griff, Nürnberg kam nur selten gefährlich vor das Tor der Heidenheimer.