Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    12.813,03
    +29,26 (+0,23%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.448,31
    -6,55 (-0,19%)
     
  • Dow Jones 30

    31.097,26
    +321,83 (+1,05%)
     
  • Gold

    1.812,90
    +5,60 (+0,31%)
     
  • EUR/USD

    1,0426
    -0,0057 (-0,54%)
     
  • BTC-EUR

    18.358,30
    -464,95 (-2,47%)
     
  • CMC Crypto 200

    420,84
    +0,70 (+0,17%)
     
  • Öl (Brent)

    108,46
    +2,70 (+2,55%)
     
  • MDAX

    25.837,25
    +13,80 (+0,05%)
     
  • TecDAX

    2.894,52
    +8,90 (+0,31%)
     
  • SDAX

    11.930,60
    +49,41 (+0,42%)
     
  • Nikkei 225

    25.935,62
    -457,42 (-1,73%)
     
  • FTSE 100

    7.168,65
    -0,63 (-0,01%)
     
  • CAC 40

    5.931,06
    +8,20 (+0,14%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.127,84
    +99,11 (+0,90%)
     

Laut der sechsten jährlichen Cloud-Umfrage von Denodo sorgen sich Unternehmen um das Management neuer Cloud-Systeme, wenn sie versuchen, ihre Daten bestmöglich zu nutzen

Komplexität der Datenintegration, Datenzugänglichkeit und Berücksichtigung unterschiedlicher Datenformate als größte Hindernisse für die datengesteuerte Arbeit identifiziert

PALO ALTO, Kalifornien (USA), June 09, 2022--(BUSINESS WIRE)--Denodo, ein führendes Unternehmen im Bereich Datenmanagement, hat heute die Ergebnisse seiner sechsten jährlichen Umfrage zur Cloud-Nutzung bekannt gegeben, laut denen die Cloud-Einführung ihren rasanten Anstieg fortsetzt – mehr als die Hälfte (54 %) der Teilnehmer gab an, dass sie entweder mittlere oder fortgeschrittene Kenntnisse in Bezug auf die Cloud-Nutzung haben. Cloudfähige Geschäftstransformation ist in Anbetracht globaler Lieferkettenprobleme, Cybersicherheitsbedrohungen und geopolitischer Instabilität für Unternehmen zu einer Priorität geworden. Unternehmen jeder Größe und jeder Branche wenden sich der Cloud zu, um angesichts dieser Herausforderungen Flexibilität und Widerstandsfähigkeit sicherzustellen. Kleine und mittlere Unternehmen haben die Investition in Cloud-Infrastrukturdienste erhöht, um die Migration von Workloads, Datenspeicherdienste und cloudnative Anwendungsentwicklung zu unterstützen.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220608005251/de/

Sie können die Ergebnisse der Umfrage hier kostenlos herunterladen.

Data Warehouses, Data Lakes und Lake Houses auf Cloud-Basis spielten 2021 eine wichtige Rolle und wurden von Teilnehmern an der Umfrage als eine der wichtigsten Initiativen (48 %) und als einer der wichtigsten Anwendungsfälle (57 %) genannt. Die hybride Cloud bleibt seit der Umfrage aus dem Jahr 2020 weiterhin das bevorzugte Einsatzmodell. In diesem Jahr ist die Lücke zwischen hybrider Cloud und privater Cloud jedoch wesentlich größer. Fast doppelt so viele Umfrageteilnehmer (37,5 %) entschieden sich für die hybride Cloud, verglichen mit 20 % für die öffentliche Cloud. In diesem Jahr ist deutlich, dass die hybride Cloud weniger eine „Entscheidung", sondern eher eine „Notwendigkeit" ist, was darauf hindeutet, dass sich Unternehmen ihrer Systeme vor Ort noch nicht komplett entledigen, selbst wenn sie ihre Cloud-Präsenz erhöht haben. Unternehmen haben gute Gründe für diesen gemischten Einsatz, darunter die Erfüllung gesetzlicher Vorgaben. Dies könnte der Grund dafür sein, warum sie sich nicht einfach entscheiden, sich ihrer Systeme vor Ort zu entledigen, wenn sich die technologische Landschaft ändert.

In Bezug auf die datengesteuerte Arbeit der Unternehmen der Umfrageteilnehmer gaben fast vier von fünf (79 %) Befragten die Komplexität der Datenintegration, Datenzugänglichkeit und die Berücksichtigung unterschiedlicher Datenformate als größtes Hindernis an, ein datengesteuertes Unternehmen zu werden – noch vor fehlenden analytischen Fähigkeiten und Ressourcen, um Rohdaten in Erkenntnisse zu verwandeln (62 %). Datenwissenschaftler hatten ebenfalls Probleme. Viele gaben an, mehr Zeit damit zu verbringen, Daten zu finden, abzurufen und aufzubereiten, als damit, Daten zu analysieren. Mehr als zwei von fünf (44 %) waren nicht in der Lage, die Hälfte oder mehr ihrer Daten zu finden, abzurufen und zu analysieren, nachdem Cloud-Technologien eingeführt wurden. Und nur 17 % waren in der Lage, 75 % oder mehr ihrer Daten zu nutzen.

Die Rolle von IT bei der Cloud-Modernisierung hat sich ebenfalls geändert. 2020 konzentrierten sich Technikexperten auf die Auswahl des geeigneten Cloud-Anbieters und auf das Management der Migration. 2021 konzentrieren sich diese IT-Teams jedoch mehr darauf, die Schulungen zu erhalten, die sie benötigen, um die Cloud-Systeme ihres Unternehmens auf die nächste Stufe zu bringen (31,3 % der Umfrageteilnehmer), während andere Aktivitäten wie die Auswahl eines Cloud-Anbieters und die Planung von Cloud-Migrationen weiterhin wichtig bleiben. Unternehmen nutzen die Cloud für verschiedene Anwendungsfälle. Am beliebtesten sind Berichterstattung und Dashboards sowie Self-Service-BI und Ad-hoc-Analysen. Die Befragten erwarten in Zukunft jedoch einen Wechsel zur Datenvirtualisierung, Datenvorbereitung, Datenqualität und Datenverbindung.

Diese Anwendungsfälle zeigen deutlich, wo sich viele Unternehmen in Bezug auf ihren Weg in die Cloud befinden. Zunächst spiegeln sie die Tatsache wider, dass die geschäftlichen Interessenvertreter innerhalb der Unternehmen bereit sind, einen größeren Nutzen aus ihren Daten zu ziehen. Zweitens zeigt dies aber auch, dass Unternehmen nun versuchen, ihre Cloud-Systeme mit robusten Speichern auf Cloud-Basis zu maximieren. Nachdem die wichtigsten Arbeitsaufgaben in die Cloud migriert wurden, ist der nächste Schritt für viele Unternehmen, einen Ort zu finden, an dem die neuen Daten, die sie dann akquirieren, gespeichert werden können. Moderne Herangehensweisen an das Datenmanagement wie eine logische Datenstruktur ermöglichen es Unternehmen, Altsysteme nahtlos zu integrieren, damit diese zusammen mit Cloud-Systemen funktionieren.

„Abnehmer äußern auch weiterhin, dass sie Echtzeitdaten benötigen. Es ist daher keine Überraschung, dass die Verfügbarkeit in Bezug auf Datenintegration, -management und -analyse in der Cloud nicht nur ein ‚nettes Extra‘, sondern von entscheidender Bedeutung ist, um ein datengesteuertes Unternehmen zu werden", so Ravi Shankar, Senior Vice President und Chief Marketing Officer von Denodo. „Dies gilt für alle Konfigurationen, aber in der Realität sind die meisten Unternehmen nicht in der Lage, nach der Einführung von Cloud-Technologien die Hälfte oder mehr ihrer Daten zu finden, abzurufen und zu analysieren. Das kann der Grund dafür sein, warum die überwältigende Mehrheit von Unternehmen (93 %) angibt, dass sie Datenintegration, -management und -analyse auf Cloud-Basis nutzen, auswerten oder die Nutzung in Betracht ziehen, einschließlich leistungsstarker Technologien wie Datenvirtualisierung und logischer Datenstruktur, um nahtlosen Zugang in Echtzeit zu sowohl Systemen vor Ort als auch Cloud-Systemen zu bieten."

Wenn es um die Auswahl von Cloud-Service-Anbietern geht, dominieren Microsoft Azure und Amazon Web Services (AWS) den Markt auch weiterhin mit großem Abstand. In diesem Jahr hat sich AWS (44,6 %) jedoch mit einem bedeutenden Vorsprung vor Azure (26,2 %) an die Spitze gesetzt, nachdem Azure zwei Jahre in Folge knapp vor AWS lag. Google Cloud Platform (GCP) belegte laut der Umfrage in Bezug auf Beliebtheit den dritten Platz (8 %). Im Gegensatz dazu verzeichnete Alibaba einen Zuwachs von 1,4 % im Jahr 2021 zu 3,6 % in diesem Jahr.

Methodik:

In der globalen Cloud-Umfrage 2022 von Denodo wurden Interessenvertreter in mehr als 150 Unternehmen in drei großen globalen Regionen – Nordamerika, EMEA und APAC – befragt, um zu ermitteln, wo sich Unternehmen auf ihrem Weg zur Einführung der Cloud befinden. Umfragen wurden Daten- und Cloud-Experten mit verschiedenen Hintergründen und in unterschiedlichen Rollen im März 2022 online bereitgestellt. Die Ergebnisse der globalen Cloud-Umfrage 2022 von Denodo stehen hier zum Download bereit.

Bitte twittern: https://bit.ly/3Nt7uZ1

Über Denodo

Denodo ist ein führender Anbieter im Bereich Datenmanagement. Die mehrfach ausgezeichnete Denodo Platform ist die führende Plattform für Datenintegration, -management und -bereitstellung mit einem logischen Ansatz, der Self-Service-BI, Data Science, Hybrid-/Multi-Cloud-Datenintegration und Datenservices für Unternehmen ermöglicht. Mit einem ROI von über 400 % und einem Wertzuwachs in Millionenhöhe haben Denodo-Kunden aus Großunternehmen und mittelständischen Betrieben in mehr als 30 Branchen in weniger als 6 Monaten ihre Investition amortisiert. Weitere Informationen erhalten Sie auf www.denodo.com oder unter den Rufnummern +1 877 556 2531 / +44 (0) 20 7869 8053 / +65 6950 7489.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220608005251/de/

Contacts

Ansprechpartner Medien
Chris McCoin oder Richard Smith
McCoin & Smith Communications Inc.
508-429-5988 (Chris) oder 978-433-3304 (Rick)
chris@mccoinsmith.com oder rick@mccoinsmith.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.