Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 6 Minute
  • Nikkei 225

    26.546,18
    +114,63 (+0,43%)
     
  • Dow Jones 30

    29.260,81
    -329,60 (-1,11%)
     
  • BTC-EUR

    20.833,63
    +1.195,82 (+6,09%)
     
  • CMC Crypto 200

    459,84
    +26,74 (+6,17%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.802,92
    -65,00 (-0,60%)
     
  • S&P 500

    3.655,04
    -38,19 (-1,03%)
     

Laut "Playboy"-Umfrage: Mehr als die Hälfte der Männer will die "Pille für den Mann"

Laut einer "Playboy"-Umfrage wäre die Mehrheit der Männer in Deutschland bereit, die "Pille für den Mann" zu nehmen - solange die Nebenwirkungen gering ausfallen. (Bild: iStock / juststock)
Laut einer "Playboy"-Umfrage wäre die Mehrheit der Männer in Deutschland bereit, die "Pille für den Mann" zu nehmen - solange die Nebenwirkungen gering ausfallen. (Bild: iStock / juststock)

Verhütung ist oft Frauensache. Dabei wäre die Mehrheit der deutschen Männer einer Umfrage zufolge sogar bereit, die "Pille für den Mann" zu nehmen - allerdings unter einer Bedingung.

59 Prozent aller Männer wünschen sich, dass die "Pille für den Mann" auf den Markt kommt. Das ergab eine Umfrage, die das Magazin "Playboy" durch das Meinungsforschungsinstitut Norstat durchführen ließ. Demnach sei die Mehrheit der Männer hierzulande bereit, eine nebenwirkungsarme Variante der bislang nur für Frauen erhältlichen Antibabypille auszuprobieren. Unter den weiblichen Befragten sei die Lage sogar noch klarer: 77 Prozent der Frauen wünschen sich ein Verhütungspräparat für den Mann.

Kein Wunder - immerhin sind 85 Prozent der Frauen (und 68 Prozent der Männer) der Ansicht, dass Frauen "einen weitaus größeren Aufwand für die Verhütung" betreiben als Männer. Dazu kommt, dass die meisten der derzeit für Frauen erhältlichen Präparate erhebliche Nebenwirkungen nach sich ziehen können - darunter Depressionen, Gewichtszunahme und die Beeinträchtigung der Libido. Neuere Antibabypillen haben zumeist ein höheres Thromboserisiko. Der Umfrage zufolge wären nur 19 Prozent der Männer bereit, die "Pille für den Mann" zu nehmen, wenn diese dieselben Nebenwirkungen wie die derzeit handelsüblichen Präparate hätte.

Unter den Frauen, die mithilfe der Antibabypille verhüten, zeigte sich im Rahmen der Befragung nur jede Zweite zufrieden. Nichtsdestotrotz zählt die Pille bis heute zu den beliebtesten Verhütungsmitteln: Laut der Umfrage nehmen durchschnittlich 26 Prozent der Frauen jeglicher Altersgruppen ein Hormonpräparat.