Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.677,87
    -96,84 (-0,52%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.030,35
    -28,85 (-0,57%)
     
  • Dow Jones 30

    38.899,20
    -170,39 (-0,44%)
     
  • Gold

    2.359,70
    +25,20 (+1,08%)
     
  • EUR/USD

    1,0878
    +0,0018 (+0,16%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.401,50
    -2.364,16 (-3,65%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.481,71
    -14,74 (-0,99%)
     
  • Öl (Brent)

    79,71
    +1,99 (+2,56%)
     
  • MDAX

    27.134,66
    -146,82 (-0,54%)
     
  • TecDAX

    3.410,83
    -29,00 (-0,84%)
     
  • SDAX

    15.149,50
    -88,05 (-0,58%)
     
  • Nikkei 225

    38.855,37
    -44,65 (-0,11%)
     
  • FTSE 100

    8.254,18
    -63,41 (-0,76%)
     
  • CAC 40

    8.057,80
    -74,69 (-0,92%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.003,11
    +82,31 (+0,49%)
     

Lane nun sicherer, dass Inflation wieder ihr Zielniveau erreicht

(Bloomberg) -- Der Chefvolkswirt der Europäischen Zentralbank, Philip Lane, sieht sich durch die jüngsten Daten aus dem Euroraum in seiner Einschätzung bestärkt, dass sich die Inflation wieder dem 2%-Ziel nähert, was eine erste Zinssenkung im Juni wahrscheinlicher macht.

Weitere Artikel von Bloomberg auf Deutsch:

In einem Interview mit der spanischen Zeitung El Confidencial verwies Lane auf einen Verbraucherpreisbericht in der vergangenen Woche, aus dem hervorgeht, dass der Druck im Dienstleistungssektor zum ersten Mal seit November nachgelassen hat. Dies sei “ein wichtiger erster Schritt in der nächsten Phase der Rückführung der Inflation”, so Lane.

WERBUNG

„Sowohl die April-Schnellschätzung für die Inflation im Euroraum als auch die BIP-Zahlen für das erste Quartal stimmen mich zuversichtlich, dass die Inflation zeitnah auf das Zielniveau zurückkehren wird“, so Lane. “Stand heute hat sich also meine persönliche Zuversicht im Vergleich zu unserer Sitzung im April verbessert. Aber natürlich werden bis Juni noch weitere Daten eintreffen.”

Während die Inflation insgesamt im vergangenen Monat bei 2,4% verharrte, ging die Kerninflation weiter zurück. Das Bruttoinlandsprodukt stieg in den ersten drei Monaten des Jahres um 0,3% und damit stärker als von Ökonomen erwartet.

Die Daten änderten wenig an der Erwartung, dass die EZB-Währungshüter am 6. Juni zum ersten Mal nach ihrer Straffungsserie die Zinsen senken werden. Was danach passiert, ist weniger klar. Viele Beobachter spekulieren darüber, wie sich eine mögliche Verzögerung der geldpolitischen Lockerung in den USA auf den Euroraum auswirken wird.

Lane sagte, dass sich die EZB von den europäischen Perspektiven leiten lassen werde und dass sich die Auswirkungen der Entscheidungen der Federal Reserve “weitgehend in Grenzen halten” würden.

“Wir sollten die Auswirkungen nicht überbewerten”, so Lane. “Die US-Wirtschaft und die US-Zinsen wirken sich auf unterschiedliche Weise auf den Euroraum aus, und im Wesentlichen wirken diese verschiedenen Mechanismen in entgegengesetzte Richtungen.”

Überschrift des Artikels im Original:ECB’s Lane Says He’s More Certain Inflation Is Returning to Goal

--Mit Hilfe von Mark Schroers.

©2024 Bloomberg L.P.